SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.      
Erweiterte Suche  
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.
Laden Sie den Flash Player herunter, damit Sie den Player sehen können!
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V. Sportangebote    Der Verein    Fanecke  
LiveTickerDFB
 
Redaktion

redaktionbwr@googlemail.com
» Info: Kommentarfunktion


Allgemein

» Nachrichten (Start)
» Nachrichtenarchiv
» Terminkalender
» Gästebuch
» Verhaltensregeln
» Suchen


Der Verein

» Vorstand
» Ansprechpartner
» JSG Saterland
» Sportanlage
» Historie
» Eintrittserklärung
» Anfahrt (t-online)


Sportangebote

Fußball
» 1. Herren
» 2. Herren
» 3. Herren
» 2. Damen
» A-Jugend
» B-Jugend
» C I-Jugend
» C II-Jugend
» D I-Jugend
» D II-Jugend
» D III-Jugend
» E I-Jugend
» E II-Jugend
» F I-Jugend
» G-Jugend
» B-Mädchen
» C I-Mädchen
» C II-Mädchen
» D-Mädchen
» E-Mädchen
» Schiedsrichter
» Alte Herren

Tischtennis
» TT-Herren I
» TT-Herren II
» TT-Herren III
» TT-Jugend
» TT-Damen

Badminton
» 1.Mannschaft
» Freizeit
» Jugend
» Schüler

Einzelangebote
» Basketball
» Zumba Fitness


Spielpläne


Leitfaden SBO


Webradio

Radio21_BWR

Statistik
Heute Gesamt
Bes.: 120 4749430
Aufr.: 223 30157363

15 Besucher
(0 Mitglieder / 15 Gäste)

 
Nachrichten vom 20.11.2017 um 07:33 Uhr

Fußball - Serkan Aydin trifft für BW Ramsloh in Nachspielzeit

Vor dem gegnerischen Tor fehlte ihnen die Durchschlagskraft

Die Serie an Spielausfällen in der Fußball-Kreisliga ist auch am Wochenende nicht abgerissen. Dies dürfte vor allem die Schatzmeister der betreffenden Clubs nicht sehr erfreuen, denn durch die Ausfälle gehen ihnen die Heimspieleinnahmen flöten. Diesmal waren vier Partien von Absagen betroffen.Das Spitzenduo BW Ramsloh und SV Harkebrügge war jedoch im Einsatz. BW Ramsloh erarbeitete sich einen 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den SC Sternbusch, während der SV Harkebrügge in Sedelsberg 4:2 (2:1) gewann.

BW Ramsloh - SC Sternbusch 1:0 (0:0). Die Sternbuscher reisten zwar als krasser Außenseiter an, doch sie verkauften ihre Haut teuer. Vor allem zogen sie ein engmaschiges Verteidigungsnetz auf, welches den Ramslohern gar nicht schmeckte. Zwar hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, aber vor dem gegnerischen Tor fehlte ihnen die Durchschlagskraft.Sie versemmelten Chance um Chance und agierten zunehmend nervöser. Doch am Ende hatten sie das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite.

In der sechsten Minute der Nachspielzeit jagte Ramslohs Torhüter Jan Hellmers einen langen Ball auf Hani Hassan. Dieser flankte „die Kirsche“ zu Serkan Aydin, der per Kopf aus 13 Metern das Siegtor erzielte. Tor: 1:0 Aydin (90+6). Sr.: Kösters (Thüle); Sr.-A.: Reiners, Oltmann.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 17.11.2017 um 06:41 Uhr

Fußball - Harkebrügge spielt in Sedelsberg, Ramsloh erwartet Sternbusch

Zuletzt trennten sich der SV Harkebrügge und BW Ramsloh 2:2

BW Ramsloh - SC Sternbusch. Gelingt dem SC Sternbusch ein Sieg im Saterland, würde der Vorletzte damit sein Konto auf zwölf Zähler erhöhen. Doch die Aufgabe ist schwer, schließlich hat Ramsloh erst acht Gegentore kassiert (Sonntag, 14 Uhr).
•  Die Kreisliga-Spiele von Mittwoch mit den Torschützen: BV Cloppenburg U-23 - BW Ramsloh 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Diemel (2.), 0:2 Hassan (32.), BV Essen II - SV Molbergen 0:5 (0:1). Tore: 0:1 Budde (44.), 0:2 Wilzer (66.), 0:3 Lampe (78.), 0:4, 0:5 Bruns (85., 87.).

Blau-Weiss Ramsloh ist neuer Tabellenführer der Kreisliga Cloppenburg. Das Team von Kai Pankow setzte sich gestern Abend auswärts beim BV Cloppenburg II durch. Ebenfalls auswärts gewann der SV Molbergen - beim BV Essen II zündeten die Waldeck-Kicker aber spät.

Neu-Spitzenreiter BW Ramsloh hatte mit der zweiten Mannschaft des BV Cloppenburg eine eher schwer zu berechnende Hürde zu nehmen. Cloppenburg lief in der jüngeren Vergangenheit immer wieder verstärkt durch Oberligaspieler auf und auch gestern Abend rechneten die Besucher mit dem einen oder anderen Kicker "von oben". Doch ohne nennenswerte Unterstützung der ersten Mannschaft ging der BVC ins Match und kassierte schon nach drei Minuten den Rückstand. Ramsloh machte von Beginn an Druck, Lars Diemel traf früh zur Ramsloher Führung. Das Spitzenteam aus dem Nordkreis blieb über weite Strecken des Spiel die aktivere Mannschaft und legte noch vor der Pause nach. Hani Hassan vollendete nach einer halben Stunde zum 0:2 und stellte die Weichen auf Sieg für die Gäste. Doch Cloppenburg war nicht chancenlos - im Gegenteil. Die Schwarz-Weißen setzten immer wieder gefährliche Nadelstiche auf dem eigenen Platz. Der BVC konnte diese aber nicht verwerten und unterlag am Ende auch verdient mit 0:2.

Quelle: www.nwzonline.de / www.fupa.net

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 17.11.2017 um 06:39 Uhr

Badminton - BW Ramsloh gewinnt Derby gegen TVC

Sieg und Niederlage gab es für die TVC-Reserve in der Badminton-Bezirksklasse

Die TVC-Dritte muss in der Kreisliga noch auf den ersten Punktgewinn warten.Mit einem Sieg im Derby gegen den TV Cloppenburg festigte BW Ramsloh Rang drei in der Badminton-Bezirksliga. Zuvor hatte sich die Mannschaft 4:4 vom SC Wildeshausen getrennt. Der TV Cloppenburg musste sich mit 2:6 dem souveränen Tabellenführer TuS Heidkrug geschlagen geben und rutschte in der Tabelle auf Rang fünf mit jetzt ausgeglichenem Punkteverhältnis ab. In der Bezirksklasse gab es für die TVC-Reserve einen Sieg und eine Niederlage.

Bezirksliga: TV Cloppenburg - TuS Heidkrug 2:6, BW Ramsloh - SC Wildeshausen 4:4, BW Ramsloh - TV Cloppenburg 5:3.Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TuS Heidkrug gingen alle Doppel an den Tabellenführer. Die 3:0-Führung bauten die Delmestädter mit Siegen im Dameneinzel und Mixed aus, bevor Boji Wong und Klaus Brüning im ersten und zweiten Männereinzel die Cloppenburger Punkte zum 2:6 holten.

Der Tabellendritte BW Ramsloh lieferte sich mit dem SC Wildeshausen ein hartes Duell. Nach den Doppeln führten die Nordkreisler mit 2:1. Nachdem Dameneinzel, drittes Herreneinzel sowie Mixed an die Gildestädter gegangen waren, führten diese 4:2. Siege im ersten und zweiten Herreneinzel durch Michael Meyer und Stefan Janßen sicherten den verdienten Punktgewinn für Ramsloh.

Zum Rückrundenauftakt trafen die Teams aus dem Kreis Cloppenburg aufeinander. Für den gastgebenden TV Cloppenburg punkten die stark aufspielenden Damen Cornelia Sauer und Carolin Ketteler im Doppel sowie Ketteler im Einzel gegen Ludmilla Fischer (21:10, 21:15). Beide Herrendoppel gingen an Ramsloh, das mit Siegen im ersten und zweiten Herreneinzel eine 4:2 Führung herausspielte. Nachdem Marvin Bröring bei seinem Bezirksligadebüt im dritten Einzel den dritten Cloppenburger Punkt einfuhr, musste das abschließende Mixed die Entscheidung bringen. Hier bewiesen Annett Meinig und Stefan Gerke Nervenstärke und setzten sich in drei umkämpften Sätzen gegen Cornelia Sauer und Robin Heckmann mit 21:19, 20:22 und 29:27 knapp durch.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 17.11.2017 um 06:37 Uhr

Tischtennis - Jungen - Ein Remis gegen Cloppenburg würde schon reichen

Gegen Neuscharrel ist das Ramsloher-Team Favorit

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta 17.11.17 20:30 TV Dinklage IV - STV Barßel. Der STV Barßel ist durch die zwei Niederlagen gegen Ramsloh und Langförden auf den fünften Tabellenplatz abgerutscht. Um den Trend zu stoppen, sollte man zumindest einen Zähler aus Dinklage mitbringen. Das ist aber leichter gesagt als getan.

Kreisliga Herren 17.11.17 20:30 SV Blau-Weiß Ramsloh II - BV Neuscharrel. Die Ramsloher Reserve glänzte zuletzt gegen Gehlenberg und Löningen mit guten Leistungen. Auch gegen Neuscharrel ist das Team Favorit.

1.Kreisklasse Herren 17.11.17 20:00 SV Höltinghausen II - SV Blau-Weiß Ramsloh III. Wenn die Ramsloher in Höltinghausen auch ungeschoren davon kommen, steht dem Herbstmeistertitel nichts mehr im Wege.

Kreisliga Jungen 17.11.17 18:00 SV Blau-Weiß Ramsloh - TTV Cloppenburg II. der Ramsloher Nachwuchs verkaufte sich bisher recht gut. Ein Remis gegen Cloppenburg würde schon reichen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 1
Druckansicht

Nachrichten vom 15.11.2017 um 06:41 Uhr

Fußball - Ramsloh peilt Tabellenspitze an

Drei Nachholspiele stehen in der Fußball-Kreisliga an diesem Mittwochabend an

Gleich drei Nachholspiele stehen in der Fußball-Kreisliga an diesem Mittwochabend auf dem Programm. Um 19.30 Uhr erwarten die Sportfreunde Sevelten den SV Cappeln. Für den Drittletzten der Liga willkommene Gelegenheit, sich mit einem Erfolg von den beiden Abstiegsplätzen zu entfernen, Anschluss ans Mittelfeld zu knüpfen und Cappeln, das zwei Punkte mehr verbucht hat, zu überflügeln.

Die U-23 des BV Cloppenburg erwartet den Tabellenzweiten BW Ramsloh, gespielt wird um 19.30 Uhr. Nachdem sich die Gäste zuletzt im Topspiel vom Spitzenreiter SV Harkebrügge 2:2 getrennt hatten, würde Ramsloh nach Spielen gleichziehen und mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen.

Um 20 Uhr trifft BV Essen II auf den SV Molbergen und will mit einem Erfolg den Absturz in die Abstiegszone stoppen. In den vergangenen fünf Spielen gab es nur einen Sieg bei vier Niederlagen

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 1
Druckansicht

Nachrichten vom 14.11.2017 um 10:18 Uhr

Fußball - Yusuf Cicek glänzte erneut mit zwei Punkten im oberen Paarkreuz

1. Bezirksklasse - Ramsloher Ehrenpunkt holte Ina Mut

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta TTV Garrel-Beverbruch - SV Blau-Weiß Ramsloh 9:1. Auch die Blau-Weißen Ramsloher wurden von den Garrelern von der Tabellenspitze zurück auf den Teppich geholt. Nach der 3:0 Doppelführung brauchten die Gastgeber zwar einige fünfte Sätze, hatten aber stets die Nase vorn. Den Ramsloher Ehrenpunkt holte Ina Mut.

Kreisliga Herren VfL Löningen II - SV Blau-Weiß Ramsloh II 3:9. Beim klaren Ramsloher Sieg in Löningen platzte auch bei Oliver Neumann und Jens Wilkens endlich der Knoten. Yusuf Cicek glänzte erneut mit zwei Punkten im oberen Paarkreuz.

1. Kreisklasse Herren SV Blau-Weiß Ramsloh III - SV Höltinghausen III 8:2. Mit einem Doppelsieg und dem Einzelerfolg von Carsten Frank gegen Peter Liesert hielten die Gäste die Partie zunächst noch offen, bevor der Tabellenführer seine Überlegenheit souverän ausspielte.

2. Kreisklasse Herren SV Blau-Weiß Ramsloh IV - SV Molbergen V 8:2. Mit einem vor allem auch in der Höhe überraschenden Erfolg gegen den Tabellenführer glich das Ramsloher Team das Punktekonto aus. In vielen spannenden Partien hatten die Gastgeber fast regelmäßig das bessere Ende für sich.

Kreisliga Jungen DJK TuS Bösel - SV Blau-Weiß Ramsloh 8:5. Dank des stark aufspielenden Paul Runge konnten die Gäste aus dem Saterland die erwartete Niederlage in Grenzen halten.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 13.11.2017 um 06:16 Uhr

Fußball - Kreisliga - Spannende Partie findet keinen Sieger

BWR-Torhüter Jan Hellmers hielt überragend.Beide Mannschaften schenkten sich nichts

Das Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga zwischen dem SV Harkebrügge und BW Ramsloh (2:2) ließ keine Wünsche offen. Die Zuschauer im Waldstadion sahen eine Partie auf einem hohen Niveau und geschickt verteidigende Ramsloher.

SV Harkebrügge - BW Ramsloh 2:2 (2:1). Die Zuschauer sahen das erwartete Spitzenspiel. Torchancen gab es nur wenige, da beide Abwehrreihen gut standen. In der 33. Minute erzielte Hani Hassan die Ramsloher Führung. Fünf Minuten vor der Pause stand der Kessel erneut unter Dampf. Ramslohs Feldspieler Kevin Binner hatte den Ball auf der Torlinie mit der Hand geklärt. Dafür sah er die rote Karte. Den fälligen Handelfmeter verwandelte Lukasz Jarosiewicz (41.). Noch vor dem Halbzeitpfiff legten die Harkebrügger durch Jarosiewicz nach (44.). Ramslohs Co-Trainer Hendrik Plaggenborg reklamierte indes lautstark auf Abseits. Dafür wurde er vom Schiedsrichter von der Bank verwiesen.

Die Ramsloher waren nach Wiederbeginn sofort im Spiel. Lohn der Mühen war das schnelle 2:2 durch Lars Diemel (52.). Der SV Harkebrügge antwortete mit wütenden Angriffen, aber die Ramsloher Abwehr um einen glänzend aufgelegten Keeper Jan Hellmers war nicht mehr zu knacken.

Tore: 0:1 Hassan (33.), 1:1, 2:1 Jarosiewicz (41. Handelfmeter, 44.), 2:2 Diemel (52.).Sr.: Scheibel (Bethen); Sr.-A.: Tiemann, Holzmann.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 10.11.2017 um 07:54 Uhr

Fußball - Kreisliga - Waldstadion: Alles angerichtet zum Spitzenspiel

Es werde eine zweikampfbetonte Partie geben. Schulte

Am Sonntag will Harkebrügges Torjäger Piotr Dziuba mit seiner ambitionierten Mannschaft auch die hohe Hürde BW Ramsloh überspringen. Nicht nur die Anhänger und die Spieler des Fußball-Kreisligisten SV Harkebrügge fiebern dem Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten BW Ramsloh (Sonntag, 14 Uhr) entgegen – auch Teammanager Werner Schulte. „Das wird eine ganz heiße Kiste. Ich habe Bock auf ein richtig geiles Spiel“, meint Schulte, der mit dem bisherigen Saisonverlauf seiner Mannschaft zufrieden ist und hofft, dass es auch in Zukunft so weitergeht. „Wir wollen auch nach diesem Spieltag an der Spitze sein“, so Schulte.

Aufgrund der vorhandenen Klasse in beiden Kadern rechnet Schulte mit einer intensiven Begegnung. Auch das taktische Niveau werde hoch sein, meint er. Doch der Ausgang der Partie werde sicherlich nicht nur über die spielerische Klasse gelöst. Es werde auch eine zweikampfbetonte Partie geben. Dies sei in den letzten Aufeinandertreffen auch schon der Fall gewesen. Ausschlaggebend werde zudem die Tagesform sein, sagt Schulte.

Harkebrügges Spielertrainer Waldemar Kowalczyk muss auf einige Spieler verzichten. Dustin Villwock fällt aufgrund von Problemen an der Patellasehne weiter aus. Auch Mateusz Pakosz steht nach seiner Handoperation auf der Liste der Ausfälle. Fraglich ist der Einsatz von Pawel Grocholski. Dieser hatte sich in der Partie gegen den BV Cloppenburg (U-23) eine Rippenverletzung zugezogen. „Deshalb setzte er am Montag mit dem Training aus“, berichtet Schulte. Die Euphorie und die Erwartungen in Harkebrügge auf die Begegnung mit dem Verfolger BW Ramsloh seien groß, so Schulte.

Auch bei den Ramslohern ist die bevorstehende Partie in Harkebrügge das Gesprächsthema Nummer eins. Trainer Kai Pankow bat am Dienstagabend sein Team zur ersten Trainingseinheit in dieser Woche. Er hatte sich die Harkebrügger zuletzt gegen die BVC-Reserve angeschaut. In Harkebrügge zu spielen, werde eine interessante Aufgabe. „Der SV Harkebrügge hat viele Topleute in seinen Reihen. Mit Waldemar Kowalczyk als Spielertrainer verfügen sie über einen echten Strategen“, sagt Pankow, der mit Kowalczyk in der Traditionsmannschaft des VfB Oldenburg zusammenspielt. Dazu käme Piotr Dziuba im Angriff. Dieser sei immer für 30 Buden in einer Saison gut. Auch Dziubas Sturmkollege Lukasz Jarosiewicz erweise sich als eine absolute Top-Verstärkung, findet Pankow.

Allerdings brauchen sich die Ramsloher vor dem hochkarätigen Gegner nicht zu verstecken, zumal Pankow, obwohl Hani Hassan und Lars Diemel aufgrund von Blessuren am Dienstag nicht trainieren konnten, nahezu aus dem Vollen schöpfen kann. Einen Punkt würden wir gerne mitnehmen, sagt er. Der ehemalige Spieler von Bayer Leverkusen geht derweil nicht davon aus, dass beide Teams gleich volle Lotte nach vorne spielen werden.
• Die Begegnungen des 15. Spieltages der Fußball-Kreisliga im Überblick: SV Strücklingen - SF Sevelten (Freitag, 19.30 Uhr), SV Petersdorf - SV Bösel, SV Harkebrügge - BW Ramsloh, SV Emstek - FC Sedelsberg, BV Cloppenburg U-23 - BV Essen II, SV Gehlenberg - SV Cappeln, SV Nikolausdorf - SV Molbergen (alle Sonntag, 14 Uhr); spielfrei: SC Sternbusch.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 10.11.2017 um 07:50 Uhr

Tischtennis - Bezirksmeisterschaften für Nachwuchs und Senioren

Brinkmann möchten ihre Titel aus dem Vorjahr verteidigen

Am kommenden Sonntag finden in Molbergen wieder die Bezirksmeisterschaften der Senioren statt. Im vergangenen Jahr erreichten einige Kreisteilnehmer gute Platzierungen. Monika Brinkmann nutze den Heimvorteil zum Titelgewinn in der Klasse der über 40jährigen Frauen. Gespielt wird in den Altersklassen Senioren 40, 50, 60, 65, 70, 75, 80. Das Turnier ist offen für alle Tischtennisspieler ab 40. Die Veranstalter hoffen daher insbesondere auf viele Teilnehmer aus den Kreisvereinen. Die Bezirksmeisterschaften, die stets sehr gut besucht werden, beginnen am kommenden Sonntag um 10 Uhr. Die Organisation und die perfekte Versorgung der Akteure und Zuschauer liegen in den bewährten Händen des Molberger Teams um den Abteilungsleiter Thomas Grüß-Niehaus. Anmelden kann man sich noch bis Freitag unter pvonhoeven@web.de oder direkt im Click-tt. Für die Landesmeisterschaften der Seniorenklassen werden auf Grundlage der Ergebnisse je Klasse bis zu 8 Spielerinnen und Spieler vom Bezirksverband nominiert.

Der Nachwuchs trifft sich am kommenden Wochenende in Jever. Dafür musste man sich bei den Kreismeisterschaften in Essen qualifizieren. Vor allem aufgrund der Erfolge der Schülerinnen und Mädchen schickt der SV Molbergen wieder das größte Kontingent ins Rennen. Aber es werden auch Teilnehmer aus Ramsloh, Cloppenburg, und Essen am Start sein. Bei den Schülern B ist die DJK Bösel mit fünf Akteuren vertreten. Julius Fehrlage, Pia Kayser und Nicolas König haben sich für zwei Altersklassen qualifiziert. Die Schülerinnen und Schüler der Altersklassen A undC treffen sich am Sonnabend. Am Sonntag folgen die Schülerinnen und Schüler B sowie die weibliche und männliche Jugend.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 08.11.2017 um 07:31 Uhr

Badminton – Ramsloher Nachwuchs erfolgreich bei den Mini-Mannschaftsmeisterschaften

In Wildeshausen U11 beide auf dem Podest mit  2. und 3. Platz, U13 holt tollen 5. Platz

Mit zwei U11 Teams und einem U13 Team ging es am Sonntag für den Ramsloher Badminton  Nachwuchs nach Wildeshausen zu den Mini-Mannschaftsmeisterschaften. Neben den schon turniererprobten Spielern waren diesmal auch mit Mina Semmo, Darline Tebben und Justus Immer drei Spieler zum ersten Mal dabei, die gleich zeigten, dass auch in Zukunft mit Ihnen zu rechnen ist.

U11 Team 1 – Niklas Gerstner, Joana Huntemann, Jule Reens

U11 Team 2 – Alissa Gerstner, Fabio Meinig, Justus Immer

U13 Team  - Jona-Marie Meinig, Mina Semmo, Darline Tebben

Bei den U11  wurden jeweils drei Einzel pro Begegnung gespielt.  Gegen Wildeshausen konnte das Team 1 einen glatte 3:0 Sieg einfahren, ebenso erkämpfte sich Team 2 um Alissa, Fabio und Justus einen tollen 2:1 Sieg ebenfalls gegen Wildeshausen, was somit den Sprung auf Platz 3 bedeutete. Nur dem TSV Großenkneten mussten sich beide Mannschaften knapp mit 2:1 geschlagen geben. Im vereinsinternen Duell setzte sich dann das Team 1 um Niklas, Joana und Jule mit 2:1 durch und sicherten sich somit den 2. Platz.

Die U13 traten in zwei Gruppen mit K.O.System an. Gespielt wurden je zwei Doppel und zwei Einzel Das Ramsloher Team, angeführt von Jona-Marie Meinig, sowie Mina Semmo und Darline Tebben, die beide  erstmalig bei einem Turnier dabei waren, konnten sich als Gruppendritter für das Spiel um Platz 5 qualifizieren. Hier traf man auf die U13 der TSV Großenkneten gegen die man sich nach spannenden Spielen 2:2 Unentschieden trennte, aber mit dem besser Punkteverhältnisvon 77:68 zu Gunsten von Ramsloh, so dass der 5. Platz damit sicher war.

Quelle: Stefan Janßen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 08.11.2017 um 07:25 Uhr

Tischtennnis - Mit zwei Einzelsiegen rettete Ina Mut dem SV Blau-Weiß Ramsloh das Remis

Garrel erwartet den Tabellenführer Ramsloh zum Spitzenspiel in der 1.Bezirksklasse

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta SV Blau-Weiß Ramsloh – SV Harkebrügge 5:8. Die Ramsloher Frauen mussten sich der größeren Routine der Gäste aus Harkebrügge beugen. Nur Ewgenija Thoben konnte mit ihrer Erfahrung aus der Landes- und Verbandsliga alle Doppel und Einzel für sich entscheiden. Bei den Gästen glänzte Nicole Gohra mit makelloser Bilanz.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta SV Molbergen III - SV Blau-Weiß Ramsloh 8:8. Das spannende Duell der Aufsteiger fand keinen Sieger. Für die Molberger ist es der erste Punktgewinn, die Saterländer bleiben an der Spitze. Mit ihrer ausgeglichenen Mannschaft machten die Gäste den 1:4 Rückstand wett und erspielten sich sogar eine 8:6 Führung. In der Schlussphase retteten Mannschaftssenior Erwin Budde mit einem knappen Fünfsatzsieg gegen Yasen Kanagarajah sowie das junge Doppel Marcel Tabeling / Julius Fehrlage dem Molberger Team das Unentschieden.

1. Kreisklasse Herren SV Höltinghausen III - TTC Staatsforsten II 7:7. Die spannende Partie fand keinen Sieger. Überragender Akteur war der Staatsforster Torsten Janzen. SV Blau-Weiß Ramsloh III - TTV Garrel-Beverbruch III 8:0. Der Tabellenführer spielte wie aus einem Guss. Die Gäste mussten ohne Ehrenpunkt die Heimreise antreten. TTV Garrel-Beverbruch IV – DJK TuS Bösel 8:4. Mit dem Sieg gegen Bösel sind die Garreler in der Tabelle jetzt deutlich besser platziert als ihre Vereinskameraden aus der Dritten. Matchwinner war Frank Meiners.

SV Blau-Weiß Ramsloh – VfL Löningen 9:5. Den 1:2 Doppelrückstand beantwortete der Tabellenführer mit einer makellosen ersten Einzelrunde. Erst danach kamen die Gäste aus Löningen mit Einzelerfolgen von Stephan Peters, Malte Pott und Thomas Lampe etwas besser ins Geschäft. Beste Ramsloher waren Anastasia Peris, Anne Wilkens und Yasen Kanagarajah.

Kreisliga Mädchen Mit einem Sieg im Nordkreisderby verteidigte der SV Blau-Weiß Ramsloh die Tabellenführung. Elisabethfehn verlor überraschend klar gen Lutten. SV Viktoria Elisabethfehn (wS) - TuS Lutten 1:9 STV Barßel - SV Blau-Weiß Ramsloh 3:7

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta 10.11.17 20:00 TTV Garrel-Beverbruch - SV Blau-Weiß Ramsloh. Im Spitzenspiel steht für die Überraschungsmannschaft aus dem Saterland die Tabellenführung auf dem Spiel. Während die Ramsloher in Molbergen den ersten Punktverlust hinnehmen mussten, gewannen die ungeschlagenen Garreler die letzten Partien sehr souverän. 10.11.17 20:30 SV Blau-Weiß Langförden - STV Barßel. Zwei Niederlagen kosteten den STV Barßel die Tabellenführung. Jetzt gilt es, mit einem Sieg in Langförden den Platz in der oberen Tabellenhälfte zu verteidigen. 11.11.17 15:30 TTV Cloppenburg II - SV Blau-Weiß Ramsloh. Das Cloppenburger Team ist immer etwas vom verfügbaren Personal abhängig. In Bestbesetzung kann man auch dem derzeitigen Tabellenführer Paroli bieten.

Kreisliga Herren. 10.11.17 20:00 VfL Löningen II - SV Blau-Weiß Ramsloh II. Für die Ramsloher braucht es nochmal so eine Leistung wie gegen Gehlenberg, um in Löningen zu bestehen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.11.2017 um 07:26 Uhr

Fußball - Ein verwandelter Handelfmeter von Böhmann bescherte Ramsloh das 2:0

Hani Hassan ließ für BWR zwei gute Gelegenheiten aus

Das ist eine echte Überraschung: Der Fußball-Kreisligist SV Molbergen hat bereits am Freitagabend sein Heimspiel gegen den SV Bösel 1:3 (0:2) verloren. Auch der SV Cappeln ging vor heimischer Kulisse leer aus. Die Cappelner unterlagen trotz zwischenzeitlicher Führung dem SV Nikolausdorf mit 1:2. Auch an diesem Wochenende gab es wieder eine Spielabsage. Das Heimspiel der Sportfreunde Sevelten gegen den SV Gehlenberg fiel aus.

BW Ramsloh - SV Emstek 3:1 (2:0). Auf ihrem Siegeszug durch die Liga haben sich die Ramsloher auch vom Bezirksliga-Absteiger aus Emstek nicht aufhalten lassen. Bereits in der Anfangsphase war jede Menge Leben in der Bude. Hani Hassan ließ für BWR zwei gute Gelegenheiten aus (4., 9.). In der 18. Minute besaß der Emsteker Rene Tromp die Chance, sein Team in Führung zu bringen, aber Ramslohs Torhüter Jan Hellmers hatte etwas dagegen.

Im Gegenzug erzielte Hassan per Konter das 1:0 (19.). Ein verwandelter Handelfmeter von Tobias Böhmann bescherte Ramsloh das 2:0 (35.). In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Ramsloher weitere Möglichkeiten. Eine davon verwertete Serkan Aydin zum 3:0 (62.), ehe er kurze Zeit später den Ball an den Pfosten setzte (65.). In der Schlussviertelstunde drehten die Emsteker auf. Zuerst gelang Sascha Middendorf ein Tor (85.), dann parierte Hellmers gegen Lampe. Das war der letzte Aufreger der Begegnung.

Tore: 1:0 Hassan (19.), 2:0 Böhmann (35., Handelfmeter), 3:0 Aydin (62.), 3:1 Middendorf (85.).Schiedsrichter: Quandt (Falkenberg); Sr.-A.: Moss, Menzel

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 04.11.2017 um 06:52 Uhr

Fußball - Der SV Emstek in Ramsloh. Die Ramsloher liegen auf Platz zwei.

Die Sedelsberger sind Tabellenletzter. Dennoch ist Remesch zuversichtlich

BW Ramsloh - SV Emstek. Die Emsteker sind in der Tabelle ins Hintertreffen geraten, weil sie seit fast drei Wochen kein Punktspiel mehr absolviert haben. Nach der langen Spielpause führt ihr Weg nun zu den heimstarken Ramslohern (Sonntag, 14 Uhr).

FC Sedelsberg - BV Cloppenburg U-23. Die Sedelsberger sind Tabellenletzter. Dennoch ist ihr Spielertrainer Niko Remesch zuversichtlich, mit seinem Team die Abstiegsränge zu verlassen. „Die Jungs hängen sich rein. In den letzten sechs Wochen hatten wir im Schnitt immer 14 bis 20 Mann beim Training“, sagt Remesch. Dies sei die richtige Einstellung, um im Abstiegskampf bestehen zu können, meint er.

Remesch ist von den Qualitäten seiner Mannschaft überzeugt. „Wir haben eine gute Truppe und müssen jetzt zusehen, am Sonntag zu punkten.“ Der FCS gibt Gas: Vor einigen Wochen zog der Club zwei erfahrene Neuzugänge an Land, die zuletzt vereinslos waren. Für die Defensive verpflichteten sie Christian Timmen, den Remesch noch aus seiner Zeit bei Hansa Friesoythe kannte.

Für das Mittelfeld verstärkte sich der FCS mit dem Bulgaren Spas Bayraktarov, der vor seiner Zeit im Saterland unter anderem für den SV Thüle spielte. Bayraktarov bringt zudem Erstligaerfahrung aus seinem Heimatland mit. „Er ist eine echte Verstärkung für uns, und wird ab der Rückserie richtig zünden, da er vor seinem Wechsel zu uns lange verletzt war“, so Remesch. Der Mittelfeldspieler bestritt bisher sechs Ligaspiele für seinen neuen Club. Christian Timmen kam dagegen noch gar nicht zum Einsatz. „Er hatte sich gleich im ersten Training einen Muskelfaserriss zugezogen. Er wird noch nicht spielen können“, will Remesch bei Timmen kein Risiko eingehen. Auf der Liste der verletzungsbedingten Ausfälle befindet sich auch Stammkeeper Jan Hüninghake (Schulterprobleme). (Sonntag, 14 Uhr).

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 02.11.2017 um 21:56 Uhr

Tischtennis - Blau Weiß und Molbergen III im Duell der Aufsteiger

Mit einer tollen Mannschaftsleistung verteidigt Ramsloh die Tabellenspitze

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta SV Peheim-Grönheim II - SV Blau-Weiß Ramsloh 8:4. Mit der größeren Routine gewannen die Peheimer das Spitzenduell. Das Team ist jetzt alleiniger Tabellenführer. Gaby Bregen, Andrea Meyer und Anne Gottwald punkteten doppelt.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta STV Barßel - SV Blau-Weiß Ramsloh 4:9. Mit einer tollen Mannschaftsleistung verteidigte der SV Blau-Weiß Ramsloh im Spitzenspiel gegen den Nachbarn Barßel die Tabellenführung. Grundlage waren die drei mehr oder weniger deutlich gewonnenen Doppel. Mit seinen Einzelsiegen gegen Eric Stolle und Maic Strohschnieder präsentierte sich vor allem Christian Kramer in absoluter Topform. Das untere Paarkreuz ging klar an die Ramsloher Yasen Kanagarajah und Anne Wilkens. In der Mitte steigerten sich Ina Mut und Anastasia Peris im zweiten Durchgang und lieferten damit einen wichtigen Beitrag zum verdienten Sieg.

Kreisliga Herren SV Blau-Weiß Ramsloh II - SV Gehlenberg-Neuvrees 8:8. die spannende Partie fand keinen Sieger. Vor allem durch ihre Routiniers Wilfried Meemken und Bernd Warnke erspielten sich die Gäste zunächst einen Vorsprung, den die Ramsloher durch starke Einzelleistungen von Thomas Gisbrecht und Siegbert Kordes im unteren Paarkreuz noch rechtzeitig kippen konnten.

SV Blau-Weiß Ramsloh II - SV Gehlenberg-Neuvrees 8:8. die spannende Partie fand keinen Sieger. Vor allem durch ihre Routiniers Wilfried Meemken und Bernd Warnke erspielten sich die Gäste zunächst einen Vorsprung, den die Ramsloher durch starke Einzelleistungen von Thomas Gisbrecht und Siegbert Kordes im unteren Paarkreuz noch rechtzeitig kippen konnten.

Kreisliga Schüler Nord SV Gehlenberg-Neuvrees – SV Blau-Weiß Ramsloh 3:8. Die Ramsloher Schülermannschaft landete einen sicheren Sieg. Bester Einzelspieler der Partie war der Gehlenberger Lasse Baumann.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta 03.11.17 20:00  SV Molbergen III - SV Blau-Weiß Ramsloh. Beide Mannschaften freuen sich auf das Duell der Aufsteiger. Im vergangenen Jahr lieferte man sich einen harten Kampf um die Meisterschaft, den die Molberger knapp für sich entscheiden konnten. Momentan stehen sie allerdings ohne Punkte auf dem letzen Tabellenplatz, während die Saterländer die Tabelle anführen. 03.11.17 20:00  TTV Garrel-Beverbruch - SV Grün-Weiß Mühlen. Das Tapken-Team aus Garrel wird gegen Mühlen nichts anbrennen lassen. Das TTV-Team ist jederzeit bereit, den Blau-Weißen aus Ramsloh dieTabellenführung abzunehmen.

1. Kreisklasse Herren03.11.17 20:00  TTV Garrel-Beverbruch IV - DJK TuS Bösel II. Nach dem überraschend deutlichen Sieg gegen Garrel III dürfte die Partie gegen Garrel IV kein Problem sein. 03.11.17 20:00  SV Gehlenberg-Neuvrees II - STV Sedelsberg. Der STV Sedelsberg musste sich bereits zweimal mit einer Punkteteilung zufrieden geben. In Gehlenberg ist das Dumstorff-Team klarer Favorit. 03.11.17 20:00  SV Blau-Weiß Ramsloh III - TTV Garrel-Beverbruch III. Für das neu formierte Ramsloher Team lief bisher alles glatt. Gegen Garrel wird man die Postion an der Tabellenspitze verteidigen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 29.10.2017 um 08:45 Uhr

Fußball - Futsal - Passen als Einstieg in das Hallentraining beim

Förderkonzept für Vereinsjugendtrainer und Vereinsjugendbetreuer

Zum letzten Mal finden in diesem Jahr die Trainingsanregungen im Rahmen des Förderkonzeptes für Vereinsjugendtrainer/innen statt. Am Samstag, dem 18.11.2017, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr werden sie in den Hallen Ramsloh, Cappeln und Lindern zum Thema „Futsal – Passen als Einstieg in das Hallentraining“ angeboten.Das Kontrastprogramm zur Punktspielrunde auf dem Feld sind die in nächster Zeit anstehenden Turniere in der Halle bzw. die Hallenrunde des NFV Kreis Cloppenburg. Hierauf freuen sich die meisten Spieler und Spielerinnen aller Altersklassen ungemein. Daher gilt es, sich schnellstmöglich auf die ungewohnten Bedingungen in der Halle einzustellen. Insbesondere die Umstellung auf den etwas „anderen“ Hallenball, den Futsal, dürfte dabei zunächst wieder etwas gewöhnungsbedürftig sein.

Mit den am 18.11.2017 durchgeführten Trainingsanregungen soll vor allem das Passen als Einstieg für das Hallentraining demonstriert werden. Das Passspiel bietet sich dabei hervorragend für die Gewöhnung an den „neuen“ Untergrund an. Den Trainern/Betreuern sollen dabei neue Impulse vermitteln werden, um den Kindern Alternativen zum üblichen Training zu bieten.Neben allen Fußballinteressierten sind selbstverständlich auch Neueinsteiger wieder herzlich willkommen. Darüber hinaus können die Trainingsanregungen als Fortbildungsveranstaltung ( 5 LE) genutzt werden.

Für die Trainingsanregungen am 18.11.2017 können Anmeldungen bis zum 10.11.2017 über den jeweiligen Vereinsjugendobmann oder direkt beim Koordinator des Förderkonzeptes, Joachim Hochartz, Hauptstr. 33, 49685 Höltinghausen, Tel.: 04473/2462, E-Mail: joachim.hochartz@ewetel.net erfolgen. Selbstverständlich besteht auch diesmal wieder die Online-Anmeldemöglichkeit (ab dem 30.10.2017) auf der Homepage des Förderkonzeptes unter www.foerderkonzept-kreis-clp.de. Weitere Informationen zu den Trainingsanregungen sowie sonstige Informationen zum Förderkonzept und anderen Trainingsvarianten können auf der Homepage eingesehen werden.

Quelle: Joachim Hochartz

Kommentare: 0
Druckansicht

 
Termine
1. Sportlerball
2. Mitgliederversammlu

Kalender

JSG Saterland

Trainer & Betreuer?


Blau Weiße Infos

» 3.BWR Sommercup
» BWR-CUP-Facebook
» Werderfahrt
» Traineraktion BWR
» Hallenturnier Blau Weiß
» Spielbogen (Word)


Sponsorentafel
Sponsorentafel

Vereinspartner
 


LiveTickerDFB
 powered by SAME 7.09.14 © 2007 Satermedia.de Kontakt | Impressum | © 2006 - 2016 SV Blau-Weiß Ramsloh eV