SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.      
Erweiterte Suche  
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.
Laden Sie den Flash Player herunter, damit Sie den Player sehen können!
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V. Sportangebote    Der Verein    Fanecke  
seminare.fussballtraining
 
Redaktion

redaktionbwr@googlemail.com
» Info: Kommentarfunktion


Allgemein

» Nachrichten (Start)
» Nachrichtenarchiv
» Terminkalender
» Gästebuch
» Verhaltensregeln
» Suchen


Der Verein

» Vorstand
» Ansprechpartner
» Sportanlage
» Historie
» Eintrittserklärung
» Anfahrt (t-online)


Sportangebote

Fußball
» 1. Herren
» 2. Herren
» 3. Herren
» A-Jugend
» B-Jugend
» C I-Jugend
» C II-Jugend
» D I-Jugend
» D II-Jugend
» D III-Jugend
» E I-Jugend
» E II-Jugend
» F I-Jugend
» F II-Jugend
» G-Jugend
» B-Mädchen
» C I-Mädchen
» C II-Mädchen
» D-Mädchen
» E-Mädchen
» Schiedsrichter
» Alte Herren

Tischtennis
» TT-Herren I
» TT-Herren II
» TT-Herren III
» TT-Jugend
» TT-Damen

Einzelangebote
» Badminton
» Basketball
» Zumba Fitness


Denkanstoß



Vereinspartner
 


Webradio

Radio21_BWR

Statistik
Heute Gesamt
Bes.: 22 4332820
Aufr.: 32 29490163

2 Besucher
(0 Mitglieder / 2 Gäste)

 
Nachrichten vom 24.03.2017 um 10:13 Uhr

Fußball - Ramsloh will mit einem Sieg den Angriff auf Rang drei starten

Kreisliga - Verkorkste Saison für SV Harkebrügge

Schon seit Saisonbeginn fallen immer wieder Spieler aus, so Harkebrügges Teammanager Werner Schulte. Zuletzt in Molbergen stand auch nur ein Rumpfkader zur Verfügung.
Cloppenburg Auch an diesem Wochenende versprechen die Partien in der Fußball-Kreisliga einiges an Spannung. Schließlich sind die Anhänger dieser Liga gespannt wie ein Flitzebogen darauf, ob sich der FC Lastrup als Tabellenführer halten kann, und wie sich die Kellerkinder schlagen werden. Schlusslicht SV Bethen braucht nicht einzugreifen. Die Klein-Elf hat spielfrei.

SV Harkebrügge - SV Nikolausdorf. Die ambitionierten Harkebrügger hatten sich in dieser Saison mehr erhofft. Anstatt in der Spitzengruppe mitzumischen, befinden sie sich vor dem Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Nikolausdorf auf Platz zehn. Harkebrügges Teammanager Werner Schulte spricht deshalb auch von einer verkorksten Saison. „Das fing schon im letzten Jahr mit der Verletzung von Piotr Dziuba an. Schon die ganze Serie über haben wir immer wieder mit Ausfällen zu kämpfen“, so Schulte.

Zuletzt in Molbergen (1:3) stand ebenfalls nur ein Rumpfkader zur Verfügung. Dennoch habe die Mannschaft gut gespielt, sagt Schulte. „Es mag sich nach einer Niederlage vielleicht blöd anhören, aber wir waren die bessere Mannschaft“, sagt Schulte. Gegen Nikolausdorf werden erneut einige Spieler fehlen. Dazu gehört Sascha Brunner, der sich eine Schambeinentzündung eingefangen hat. Dustin Villwock dürfte wohl wieder spielen können, da sich bei ihm der Verdacht auf Nasenbeinbruch nicht bestätigte, wie Schulte berichtet. Waldemar Eirich, der in Molbergen fehlte, ist auch wieder am Start. Andreas Eirich (Leistenoperation) muss passen. Pawel Grocholski ist nach seiner gelb-roten Karte gesperrt. Honorat Terczynski muss arbeiten (Sonntag, 15 Uhr).

BW Ramsloh - BV Essen II. Durch den Spielausfall am vergangenen Wochenende und den Sieg des SV Molbergen fielen die Ramsloher auf Platz vier zurück. Jetzt will Ramsloh mit einem Sieg den Angriff auf Rang drei starten (Sonntag, 15 Uhr).

Quelle: www.nwzonline.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 23.03.2017 um 10:07 Uhr

Fußball - C-Lizenzlehrgang in Barßel für 2017

Viele Interessierte beim Informationsabend

Nach einer kurzen Begrüßung durch Carsten Herzog, Sportwart des gastgebenden STV Barßel, informierte Christian Albers, Vorsitzender des Kreislehrausschusses, die weit über 60 Anwesenden umfassend über den Fußball C-Lizenz-Lehrgang.

Zulassungsvoraussetzungen, Ausbildungsinhalte, Dauer der Ausbildung, Ausbildungskosten, Lehrgangstermine, Gültigkeitsdauer der C-Lizenz und weitere Inhalte wurden detailliert besprochen. Der Ablauf eines beispielhaften Freitag-Lehrgangsabends wurde erläutert und auch die Frage: "Wie häufig darf ich fehlen?" musste von Christian Albers beantwortet werden. Die Kontaktdaten von Christan Albers für evtl. Fragen zum C-Lizenzlehrgang finden Sie unter Alles lesen:

Quelle: www.stvbarßel.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 21.03.2017 um 11:36 Uhr

Tischtennis - Nachbarschaftsduell Freitag in Ramsloh gegen Barßel

Bezirksliga Damen müssen gegen Peheim-Grönheim und TV Dinklage

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta 24.03.17 20:00 SV Molbergen III - SV Harkebrügge. Die beiden Kontrahenten streiten sich um den zweiten Platz hinter Peheim II. Den Molbergern würde bereits ein Unentschieden reichen. 24.03.17 20:00 SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Peheim-Grönheim II. Die jungen Ramsloher Frauen mussten sich gegen Molbergen nur knapp geschlagen geben. Mit ähnlicher Leistung kann man auch den Tabellenführer etwas ärgern. 25.03.17 14:00 TV Dinklage II - SV Blau-Weiß Ramsloh. In Dinklage müssen die Saterländer dann punkten, um den Kontakt zum unteren Mittelfeld wieder herzustellen

Kreisliga Herren 24.03.17 20:00 SF Sevelten - SV Gehlenberg-Neuvrees. Die Sportfreunde glänzten gegen Löningen II mit dem zweiten Saisonsieg. Trotzdem wird der SV Gehlenberg sich mit einem Sieg in Sevelten den an Ramsloh II verlorenen zweiten Tabellenplatz zurück erobern.

1. Kreisklasse Herren 24.03.17 20:00 SV Blau-Weiß Ramsloh III - STV Barßel II. Mit zwei Unentschieden und einem Sieg haben die Ramsloher zuletzt wichtige Punkte gegen den Abstieg eingefahren. Der Titelanwärter aus der Nachbarschaft ist eine Nummer zu groß. 24.03.17 20:00 BV Neuscharrel - DJK TuS Bösel II. Mit dem Sieg gegen Barßel III hat der SV Neuscharrel den direkten Abstieg wieder einmal vermieden. Jetzt möchte man auch den Relegationsplatz noch verlassen. 24.03.17 20:00 BV Essen III - TTV Garrel-Beverbruch III. Für Essen III zählen angesichts des Barßeler Vorsprungs nur Siege.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 20.03.2017 um 09:27 Uhr

Tischtennis - Ramsloher dreimal in Folge im fünften Satz die Nase hauchdünn vorn

Aylin Pahlke hatte großen Anteil an den Erfolgen der Ramsloher Schülerinnen und Schüler

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Molbergen III 6:8. Die junge Ramsloher Damenmannschaft musste sich erneut nut knapp geschlagen geben. Neben den obligatorischen Punkten von Ewgenija Thoben ( 1 Doppel, 3 Einzel ) waren Maleen henken und Anna Deeken je einmal erfolgreich. Beste Molberger waren Nicole Witt, Andrea Hogertz und Ruth Gruschka.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta DJK TuS Bösel - SV Blau-Weiß Langförden II 9:4. Mit einem wichtigen Sieg im 4-Punkte-Match gegen Langförden verbesserte Bösel seine Aussichten im harten Abstiegskampf. Überragende Einzelspieler waren Mohammed Al-Hajj und Holger Brinkmann mit makelloser Bilanz im oberen Paarkreuz. SV Höltinghausen - Post SV Cloppenburg 8:8. Das Remis hilft beiden Mannschaften weiter. Für die Postler sollte es mit jetzt 13 Zählern auf der Habenseite zum sicheren Klassenerhalt reichen. SV Molbergen III - TTC Staatsforsten 9:1. Nach dem Sieg des Paradedoppels Hahnheiser/Ostermann musste der Tabellenletzte beim Titelanwärter chancenlos passen. Post SV Vechta – SV Blau-Weiß Ramsloh 4:9. Mit drei Doppelsiegen im Rücken fuhr der Vizemeister in Vechta einen sicheren Sieg ein. Vor allem Anastasia Peris und Frank Berssen sowie die noch immer ungeschlagene Anne Wilkens präsentierten sich in toller Spiellaune.

Kreisliga Herren SV Molbergen IV - SV Blau-Weiß Ramsloh II 5:9. Das Spiel verlief bis zum Schluss extrem spannend. Erst als beim Stand von 4:4 die Saterländer dreimal in Folge im fünften Satz die Nase hauchdünn vorn hatten (11:9,12:10,13:11), kippte die Partie zugunsten der Gäste. Matchwinner waren Jens Wilkens, Oliver Neumann und Yasen Kanagarajah, der in der Rückrunde noch ungeschlagen ist. VfL Löningen II - SF Sevelten 4:9. Der VfL Löningen konnte auch gegen den Tabellenletzten den Abwärtstrend nicht stoppen. Die Sportfreunde rückten bis auf zwei Zähler an Molbergen IV heran, kann aber die rote Laterne nicht mehr abgeben.

1. Kreisklasse Herren BV Neuscharrel - SV Blau-Weiß Ramsloh III 6:9. Ramsloh III entführte im Abstiegsduell zwei ganz wichtige Punkte aus Neuscharrel. Ursache waren die exzellenten Auftritte von Yusuf Cicek, Philipp Büter und Ewgenija Thoben. DJK TuS Bösel II - SV Höltinghausen II 9:3. Nach drei Siegen in Folge riss die Serie der Höltinghauser in Bösel. In sechs von sieben Fünfsatzspielen jubelten am Ende die Gastgeber. Das DJK-Trio Kurmann, Lüken, Krüger punktete doppelt. BV Essen III - TTC Staatsforsten II 9:3. Das Team des BV Essen meldete sich mit einem klaren Sieg gegen Staatsforsten zurück. Die Gastgeber legten mit drei hart erkämpften Doppelsiegen früh den Grundstein zum verdienten Erfolg. Im spannendsten Match des Tages rang Sabadin Sali Sascha Hahnheiser in fünf langen Sätzen nieder (15:13,13:11,9:11,9:11 und 13:11. TTV Garrel-Beverbruch III - SV Blau-Weiß Ramsloh III 8:8. Mit starken Leistungen im unteren Paarkreuz retteten Thomas Lüken und Rudolf Zwinger den Gastgebern das verdiente Unentschieden. Bei den Saterländern glänzte Philipp Büter erneut mit zwei Einzelsiegen.

Kreisliga Mädchen SV Blau-Weiß Ramsloh (wS) - SV Peheim-Grönheim 8:5. In einem hart umkämpften Match behielten die Saterländer knapp die Oberhand. Herausragende Einzelspielerin war Aylin Pahlke. Xenia Gisbrecht und Annalena Marks waren je zweimal erfolgreich.

Kreisklasse Schüler SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Höltinghausen 8:1. Mit den starken Mädchen Aylin Pahlke und Xenia Gisbrecht im Team, feierten die Ramsloher Schüler einen weiteren Sieg. Piet Bieder holte für Höltinghausen einen Ehrenpunkt. BV Essen II – SV Viktoria Elisabethfehn II

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 2
Druckansicht

Nachrichten vom 17.03.2017 um 13:56 Uhr

Fußball - Das große Saterland Derby am Sonntag

Spielfreier SV Petersdorf bangt um Tabellenführung

In der Fußball-Kreisliga müssen die Spieler und Verantwortlichen des spielfreien SV Petersdorf um ihre Tabellenführung bangen. Sollten die Lastruper in der Partie in Bösel punkten, ist der SVP die Tabellenführung los. BV Essen II - SF Sevelten. Die Essener kassierten am vergangenen Wochenende eine bittere 0:5-Schlappe. Die Niederlage sei ein ordentlicher Dämpfer gewesen, meinte Essens Trainer Thorsten Engelberg. „Zumal wir eine starke Wintervorbereitung absolviert hatten. Im Schnitt waren stets 16 bis 18 Mann beim Training.“

Doch in Lastrup erwischten die Essener einen gebrauchten Tag. „Wir haben dumme Fehler gemacht, und nach dem zweiten Lastruper Gegentor war der Keks auch gegessen“, sagt Engelberg. Doch im Lager des BVE bleiben die Köpfe oben. Von so einem Rückschlag wie in Lastrup lassen sich die Essener nicht umhauen. „Unser Kader ist stark genug, um die Klasse zu halten“, stärkt Engelberg seinen Spielern den Rücken. „Das Spiel ist abgehakt. Wir sind heiß auf das Heimspiel gegen Sevelten“, so Essens Trainer, dem alle Mann zur Verfügung stehen.Am Sonntag komme es vor allem darauf an, die Schlüsselspieler der Gäste in den Griff zu bekommen, so Engelberg (Sonntag, 13.15 Uhr).

SV Strücklingen - BW Ramsloh. Obwohl BW Ramsloh in der Tabelle weit über dem SVS thront, ist ein Favorit im Saterland-Derby nur schwer auszumachen. Zumal die Strücklinger um ihren starken Standardspezialisten Andre Sick zuletzt in Sevelten (3:0) eine überzeugende Vorstellung ablieferten (Sonntag, 15 Uhr).

Quelle: www.nwzonline.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 15.03.2017 um 09:30 Uhr

Tischtennis - Überraschung der Dritten wie im Hinspiel gegen Garrel möglich

Bezirksliga Herren fahren ganz entspannt in den Nachbarkreis

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta 17.03.17 20:00 SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Molbergen III. Die Molberger Dritte musste im Hinspiel überraschend eine knappe 6:8 Niederlage hinnehmen. Dafür wird man sich revanchieren wollen. Die Saterländerinnen warten noch auf den ersten Rückrundenerfolg.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta 18.03.17 15:00 Post SV Vechta - SV Blau-Weiß Ramsloh. Mit dem Vizemeistertitel in der Tasche fahren die Saterländer ganz entspannt in den Nachbarkreis. 18.03.17 16:00 SV Höltinghausen - SV Blau-Weiß Langförden II. Auch das zweite Spiel des SV Höltinghausen wird von der Abstiegsangst beider Mannschaften geprägt sein. Im Hinspiel hatte Höltinghausen mit 9:5 die Nase vorn.

Kreisliga Herren 17.03.17 20:00 SV Molbergen IV - SV Blau-Weiß Ramsloh II. Die Molberger mussten sich zuletzt zweimal nur knapp geschlagen geben. Die Saterländer wollen mit einem Sieg die theoretische Chance auf den Vizemeistertitel wahren. 18.03.17 14:30 VfL Löningen II - SF Sevelten. Die Löninger Reserve konnte in der Rückserie noch kein Spiel gewinnen. Mit der ansteigenden Form der letzten Wochen sind die Sportfreunde nicht chancenlos.

1. Kreisklasse Herren 17.03.17 20:00 TTV Garrel-Beverbruch III - SV Blau-Weiß Ramsloh III. Mit dem Sieg am Montag in Neuscharrel machten die Ramsloher einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Vielleicht ist auch in Garrel eine kleine Überraschung wie im Hinspiel möglich. 17.03.17 20:00 BV Neuscharrel - STV Barßel III. Nach der Niederlage gegen Ramsloh müssen die Neuscharreler sogar um den Relegationsplatz bangen. Gegen den Tabellennachbarn muss ein Sieg her.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 14.03.2017 um 12:53 Uhr

Fußball - Organisationsformen: Fußball im Quadrat

Fußball ist komplex - Vier Spielformen werden im Video präsentiert

Fußball ist komplex. Es ist kaum möglich, alle Elemente in einzelnen Trainingsformen vollständig darzustellen.Stephan Kerber, DFB-Stützpunktkoordinator im Hamburger Fußball-Verband, möchte mit seinen "Fußball-zum-Quadrat-Spielformen" jedoch genau hier ansetzen: Technisch-taktische Schwerpunkte werden mit kognitiven Fähigkeiten verbunden und in einen spielnahen Rahmen verpackt.

Im Mittelpunkt dieses Ansatzes, den der Fußball-Lehrer in der Ausgabe 1+2/2017 der DFB-Trainerzeitschrift fussballtraining umfassend vorstellt, stehen quadratische Spielfelder, in denen in verschiedenen Anordnungen und Anzahlen weitere kleine Quadrate markiert sind. Je nach Trainingsziel müssen diese unterschiedlich angespielt werden. Alternativ können sie jedoch auch Tabu- oder Zielzonen bilden oder Räume, die durch bestimmte technische Handlungen freigespielt werden können.

Den Steuerungsmöglichkeiten des Trainers sind durch eine gezielte Veränderung der Provokationsregeln so kaum Grenzen gesetzt. Um sich von den vielfältigen Möglichkeiten dieser Trainingsmethodik ein genaueres Bild machen zu können, waren wir bei einer Trainingseinheit von Stephan Kerber mit der Kamera zu Gast. Im Video präsentiert er uns vier Spielformen und steht auch im Interview Rede und Antwort.

Weitere Informationen zur DFB-Trainerzeitschrift fussballtraining finden Sie im Bestellshop. Wer ein Abonnement abschließt, kann den vollständigen Beitrag von Stephan Kerber aus dem ersten Doppelheft des Jahres auf Wunsch ebenfalls erhalten. Die Bestellung des Einzelheftes 1+2/2017 ist per E-Mail möglich: Einzelheftbestellung.

DIese Einheiten und Themenverwandte Links HIER

Quelle: www.fußball.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 13.03.2017 um 11:56 Uhr

Badminton – Ramsloher Nachwuchs siegreich auf Ranglistenturnier in Sögel und Ganderkesee

Joana Huntemann und Niklas Gerstner mit jeweils einem Sieg und einem 2. Platz am erfolgreichsten







Ein langes aber erfolgreiches Badminton-Wochenende habe die Nachwuchsspieler von Blau-Weiß Ramsloh absolviert. Gleich bei zwei Turniere am Samstag in Sögel und am Sonntag in Ganderkesee ging es für Joana Huntemann (U11), Niklas Gerstner (U11), Jona-Marie Meinig (U13) sowie Xenia Gerstner, Inessa Schneider und Abdolmatin Sharifi (alle U15) auf Punktejagd.

In Sögel in der Klasse U11 Mädchen ließ Joana Huntemann nichts anbrennen und konnte alle Spiele siegreich gestalten und sich somit verdient den 1. Platz sichern. Niklas Gerstner (Jungen U11) marschierte ebenfalls bis ins Finale, wo er sich dann aber knapp seinem Gegner geschlagen geben musste und eine tollen 2. Platz erreichte. Jona-Marie Meinig (Mädchen U13), Xenia Gerstner und Inessa Schneider (Mädchen U15) sowie Abdolmatin Sharifi (Jungen U15) mussten alle erstmals eine Alterskasse höher antreten, zeigten aber dass sie auch hier schon trotz der teilweise älteren Konkurrenz mithalten können.

Xenia Gerstner erkämpfte sich einen starken 6. Platz. Jona-Marie Meinig, Inessa Schneider und Abdolmatin Sharifi schrammten alle knapp am Podest vorbei, freuten sich am Ende aber über den erzielten 4. Platz. Am Sonntagmorgen ging es dann in die andere Richtung nach Ganderkesee. In gleicher Besetzung und hoch motiviert wollte man an die Leistungen vom gestrigen Tag anknüpfen.

Niklas Gerstner (U11) erreichte erneut das Finale und konnte diesmal das Spiel für sich entscheiden und sicherte sich Platz 1. Joana Huntemann (U11)  erklomm ebenfalls wieder das Podest und holte diesmal den 2. Platz nach Hause. Einen starken Tag erwischte auch Jona-Marie Meinig,  die sich bei den Mädchen U13 bis ins Finale kämpfte. Am Ende reichte es dann zu einem hervorragenden 2. Platz. Xenia Gerstner und Inessa Schneider konnten in knappen und spannenden Matches bei den U15 Mädchen diesmal einen 5.  und 7. Platz ergattern. Abdolmatin Sharifi kämpfte sich ins Halbfinale und erreicht am Ende einen souveränen 3. Platz und damit den Sprung aufs Treppchen.

Treppchenfoto unter Alles lesen:

Quelle: Stefan Janßen

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 13.03.2017 um 11:34 Uhr

Tischtennis - Der Vizemeister aus dem Saterland ließ beim PSV Cloppenburg nichts anbrennen

Ramsloher Kreisklasse Schüler gewinnen in Löningen

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta SV Peheim-Grönheim II - SV Harkebrügge 8:1. Überraschend deutlich revanchierte sich die Peheimer Zweite für die Niederlage im Hinspiel und machte damit den Weg zum Titelgewinn frei. Lediglich Helga Wernke konnte den stark aufspielenden Gastgeberinnen einen Ehrenpunkt abringen. SV Blau-Weiß Ramsloh – SV Harkebrügge 3:8. Wie schon im Hinspiel mussten sich die jungen Ramsloherinnen der Routine des Nachbarn beugen. Nur Ewgenija Thoben konnte mit ihrer Erfahrung aus der Landes- und Verbandsliga den Harkebrüggern Paroli bieten.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta SV Höltinghausen - BV Essen II 9:7. Mit dem zweiten Sieg in Folge verbesserte der SV Höltinghausen seine Chancen im Abstiegskampf beträchtlich, während die BVE-Reserve jetzt wieder um den Klassenerhalt bangen muss. Der taktische Schachzug mit Martin Meckelnborg als Platzhalter im oberen Paarkreuz sowie ein stark aufspielendes Duo Rico Frank/Mathis Zurhake mit zwei Einzelsiegen und zwei Doppelpunkten bescherten dem SV Höltinghausen den wichtigen Sieg. DJK TuS Bösel - TTC Staatsforsten 8:8. Das Unentschieden ist für Schlusslicht Staatsforsten zu wenig und für Bösel nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Einen Sieger hatte die super spannende Partie mit vielen hart umkämpften Sätzen nicht verdient. Beste Einzelspieler waren Marcus Hahnheiser und Dennis Penning für Staatsforsten sowie der Böseler Teamchef Georg Mühlsteff. SV Molbergen III - TTV Garrel-Beverbruch II 9:3. Nach zwei starken Auftritten gegen Ramsloh und Vechta stieß die Garreler Reserve gegen den Tabellenführer an seine Grenzen. Mit zwei Doppelsiegen und einem mageren Einzelpunkt müssen die Garreler weiter um den Klassenerhalt bangen. Post SV Cloppenburg - SV Blau-Weiß Ramsloh 3:9. Der Vizemeister aus dem Saterland ließ beim PSV Cloppenburg nichts anbrennen. Christian Kramer bestätigte mit Einzelsiegen gegen Rolf Wulfers und Jürgen Bernert seine gute Form. Ina Mut und Anastasia Peris mussten sich nach der Niederlage im Doppel auch in den Einzeln je einmal knapp geschlagen geben. Angetan waren die Ramsloher von der perfekten Versorgung nach dem Spiel. Post SV Cloppenburg – SV Höltinghausen 9:5. Stark ersatzgeschwächt musste der SV Höltinghausen in Vechta wieder passen und verbleibt damit in der Abstiegszone. Nur Mathis Zurhake blieb ungeschlagen.

Kreisliga Herren SF Sevelten - SV Blau-Weiß Ramsloh II 5:9. Nach einem etwas mühsamen Start mit Niederlagen im oberen Paarkreuz entführten die Ramsloher beide Punkte aus Sevelten. Drei glückliche Fünfsatzsiege von Jens Wilkens, Yasen Kanagarajah und Thomas Gisbrecht brachten die Saterländer auf die Siegerstraße. Beste Gästespieler waren Heinz Frey und Yasen Kanagarajah. Bei den Sportfreunden hielt sich Georg Honkomp schadlos. SV Molbergen IV - SV Gehlenberg-Neuvrees 5:9. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verteidigte der SV Gehlenberg den zweiten Tabellenplatz. Lars Hinrichs, Heinz Berssen und Wilfried Meemken holten doppelte Punkte. Beim SV Molbergen ging Manfred Bosse zweimal als Sieger vom Tisch.

Kreisklasse Schüler Die Garreler Schüler sind weiter ungeschlagen. Aber auch der Ramsloher Nachwuchs möchte sich noch nicht geschlagen geben. In Löningen hatte Andreas Meyer mit drei Einzelsiegen großen Anteil am Erfolg. SV Molbergen - TTV Garrel-Beverbruch 1:8 SV Höltinghausen - SV Gehlenberg-Neuvrees 2:8 VfL Löningen - SV Blau-Weiß Ramsloh 4:8

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 12.03.2017 um 09:45 Uhr

Fußball - Anregungen werden diesmal aus Passübungen bestehen

Förderkonzept für Vereinsjugendtrainer des NFV Kreis Cloppenburg

Zum Thema „TikiTaka – Passen wie die Spanier“ finden Montag, dem 03.04.2017, 19.00 – 21.30 Uhr Trainingsanregungen im Rahmen des Förderkonzeptes für Vereinsjugendtrainer/-innen und –betreuer/-innen im NFV Kreis Cloppenburg stattgefunden. Aufgrund der Neustrukturierung des Förderkonzeptes finden die Trainingsanregungen an den Standorten in Ramsloh, Cappeln und Lindern statt. „Welcher Trainer welche Trainerin ist nicht beeindruckt vom hervorragenden Passspiel der Spanier.“ Deshalb werden sich die Trainingsanregungen diesmal mit diesem Thema befassen. „Kein technisches Element wird im Fußball häufiger angewendet wie das Passen, weshalb das Passspiel immer wieder geübt und verfeinert werden muss.“ Die Anregungen werden daher diesmal aus Passübungen u.a. bestehen, da sie die Grundlage für ein perfektes „TikiTaka“ bilden.

Im Anschluss an die Trainingsanregungen findet, fast schon traditionell, ein Abendessen statt, bei dem die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit zum gemeinsamen Gedankenaustausch haben. Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten alle Trainer/-innen die vorgestellten Trainingsanregungen in schriftlicher Form ausgehändigt. Anmeldungen zu den ersten Trainingsanregungen in diesem Jahr sind bis zum 23.03.2017 beim Koordinator des Förderkonzeptes Joachim Hochartz, Tel. 04473/2461,@joachim.hochartz@ewetel.net , über den/die jeweilige/n Vereinsjugendleiter/in oder online direkt auf der Homepage des Förderkonzeptes unter www.foerderkonzept-kreis-clp.de möglich (die Online-Anmeldemöglichkeit wir in den nächsten Tagen freigeschaltet).

Quelle: Joachim Hochartz

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.03.2017 um 22:00 Uhr

Tischtennis - Überraschung nicht ausgeschlossen im Spiel SF Sevelten - SV Blau-Weiß Ramsloh II

Christian Kramer tritt gegen seine früheren Vereinskameraden des PSV Cloppenburg an

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta 10.03.17 20:00 SV Peheim-Grönheim II - SV Harkebrügge. Im Duell der beiden Spitzenmannschaften kann die Meisterschaft schon entschieden werden. In der Hinserie mussten die Peheimer in Harkebrügge die einzige Niederlage hinnehmen. 12.03.17 14:00 SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Harkebrügge. Mit der größeren Routine behielten die Harkebrügger Frauen in der Hinserie knapp die Oberhand.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta 10.03.17 19:30 SV Höltinghausen - BV Essen II. In Bestbesetzung angetreten, entführte der SV Höltinghausen am vergangenen Freitag die Punkte aus Staatsforsten. Zum Klassenerhalt wird das aber noch nicht reichen. Auch die Essener Reserve kann das eine oder andere Pünktchen noch gebrauchen. 10.03.17 20:00 DJK TuS Bösel - TTC Staatsforsten. Noch ist für den TTC Staatsforsten noch nichts verloren. Aber gegen den direkten Konkurrenten muss jetzt gepunktet werden. 10.03.17 20:00 SV Molbergen III - TTV Garrel-Beverbruch II. Die Garreler Reserve präsentierte sich zuletzt zweimal in absoluter Topform. Vielleicht kann man noch einmal für eine Überraschung sorgen und die Meisterschaft wieder spannend machen. 10.03.17 20:30 Post SV Cloppenburg - SV Blau-Weiß Ramsloh. Nach den beiden letzten Niederlagen der Postler aus Vechta haben die Saterländer den Relegationsplatz um den Aufstieg bereits sicher. Beim Cloppenburger Postverein hängt viel davon ab, ob Rolf Wulfers wieder fit ist. 11.03.17 15:30 Post SV Vechta - SV Höltinghausen. Der PSV Vechta wirkt etwas angeschlagen. Vielleicht gelingt den Gästen eine Überraschung.

Kreisliga Herren 10.03.17 20:00 SV Molbergen IV - SV Gehlenberg-Neuvrees. Der SV Gehlenberg ist auf dem besten Weg zur Vizemeisterschaft. Den Molbergern droht nach dem überraschenden Patzer gegen Sevelten eine weitere Niederlage. 10.03.17 20:00 SF Sevelten - SV Blau-Weiß Ramsloh II. Die Sportfreunde mussten lange auf den ersten Saisonsieg warten. Nachdem der Knoten jetzt geplatzt ist, ist auch gegen den Gast aus dem Nordkreis eine Überraschung nicht ausgeschlossen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.03.2017 um 21:44 Uhr

Badminton - Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Weser Ems

Unentschieden gegen OSC Damme reicht zur Vizemeisterschaft

Am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 reichte den Ramslohern ein 4:4 Untentschieden gegen den direkten Verfolger OSC Damme um sich die Vizemeisterschaft der Bezirksliga Weser Ems zu sichern. Zuvor konnte der TV Papenburg ebenfalls den Dammern ein Unentschieden abringen.  Damit hat sich die Mannschaft im Vergleich zur letztjährigen Aufstiegssaison noch mal um einen Platz verbessert. Ungeschlagener Meister und damit Aufsteiger in die Verbandsklasse wurde der SC Melle.

Gegen die zum Ende  der Saison noch mal stark aufspielenden Wildeshausener musste man eine unnötige Niederlage hinnehmen. Lediglich das 1. Herrendoppel um Michael Meyer/Stefan Gerke und das Damendoppel Ludmilla Fischer/Nadja Burchart sowie Stefan Janßen im 2. Herreneinzel konnten sich durchsetzen und drei Punkte sammeln. Da jedoch alle weiteren Spiele zugunsten des Gegners ausgingen, musste man sich am Ende mit  3:5 geschlagen geben.

Durch die  Niederlage kam der OSC Damme wieder in Schlagdistanz. Zwar mussten sich Damme mit einem Unentschieden gegen Papenburg begnügen, konnte aber dadurch bis auf einen Punkt an Ramsloh aufschließen, so dass das direkte Duell über Platz zwei oder drei entschied. Die Ramsloher wollten ihren 2. Platz natürlich nicht hergeben und starteten diesmal konzentrierter und souveräner ins Spiel. Michael Meyer/Stefan Gerke im 1. Herrendoppel sorgten für einen sicheren Zwei-Satz-Sieg. Stefan Janßen/Martin Sobing brauchten zwar drei Sätze zu Sieg, bauten damit aber den Ramsloher  Vorsprung auf 2:0 aus. Damme glich jedoch durch Siege im Damendoppel und Dameneinzel aus. Ludmilla Fischer und Nadja Burchart mussten sich jeweils in drei spannenden Sätzen geschlagen geben.

Michael Meyer im 1. Einzel kämpfte sich im zweiten Satz zwar noch mal ran, jedoch musste er sich genau wie Stefan Gerke im 3. Einzel geschlagen geben. Bei Stefan Janßen im 2. Einzel lief es dagegen besser und durch den Sieg konnte Ramsloh den Rückstand auf 3:4 verkürzen. Das Mixed Martin Sobing/Nadja Burchart ließ  nichts anbrennen und sicherte mit einem souveränen Auftritt das 4:4 Unentschieden. 

Mit einem Punkt Vorsprung vor dem OSC Damme und  hinter dem Meister SC Melle geht die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Weser Ems somit nach Ramsloh. Nach einer anstrengenden und schwierigen Saison ist  das Team bestehend aus Michael Meyer, Stefan Janßen,Stefan Gerke, Martin Sobing, Matthias Drente, Uwe Jourdain und den Damen Ludmilla Fischer, Nadja Burchart, Annett Meinig, Tanja Meinig sehr zufrieden über die erreichte Platzierung. In Gedenken an Elena Baal.

Quelle: Stefan Janßen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.03.2017 um 21:39 Uhr

Tischtennis - Minis aus Ramsloh und Bösel sahnen groß ab

Topspin- und Schmetterbällen - Bilder und Siegerliste unter Alles lesen

Die Tischtennisabteilung des SV Blau-Weiß Ramsloh veranstaltete auch in diesem Jahr den Kreisentscheid der Minis. Leider sind die Teilnehmerzahlen gegenüber früheren Zeiten etwas zurückgegangen. In diesem Jahr fehlten vor allem die Teilnehmer aus Essen, Garrel und Höltinghausen. Stark vertreten waren Cloppenburg, Bösel, Molbergen und Ramsloh. Alle Teilnehmer erhielten bereits vor dem Turnier einen von der Raiffeisenbank Scharrel gesponserten kleinen Plüschbären als Motivationshilfe. Die Leistungsbreite reichte von zaghaften Pingpongschlägen bis hin zu ausgefeilten Topspin- und Schmetterbällen. Vor allem in den Altersklassen I und II der Jungen wurde ansehnliches Tischtennis geboten. Spieler, die bereits längere Zeit im Verein trainiert hatten, waren gegenüber den „Vollamateuren“ deutlich im Vorteil. Heiße Duelle lieferten sich vor allem die Nachwuchsspieler aus Bösel und Cloppenburg. Die Sieger kamen aus Bösel, Molbergen, Ramsloh und Cloppenburg. In den Altersklassen II und III dürfen die vier Erstplatzierten auf Bezirksebene ( am 23. April in Strackholt ) weiterspielen und können sich bei gutem Abschneiden für den Landesentscheid oder bestenfalls für den Bundesentscheid qualifizieren. Das Turnier war von der Tischtennisabteilung des SV BW Ramsloh unter Leitung von Thomas Stammermann sehr gut vorbereitet worden und verlief aufgrund vieler freiwilliger Helfer absolut reibungslos.

Quelle: Wilhelm Berssen

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.03.2017 um 10:59 Uhr

Tischtennis - Junge Ramloher Damenmannschaft in Höltinghausen knapp geschlagen

Niemals aufgeben, war das Motto der Ramsloher Dritten in Staatsforsten

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta SV Molbergen III - TV Dinklage II 8:2. Mit einem klaren Sieg bleibt die Molberger Dritte den beiden führenden Mannschaften aus Peheim und Harkebrügge auf den Fersen. Nach ausgeglichenen Doppeln musste nur Sabine Burrichter einmal passen. SV Höltinghausen - SV Blau-Weiß Ramsloh 8:6. Ohne ihre Spitzenspielerin Ewgenija Thoben musste sich die junge Ramloher Damenmannschaft in Höltinghausen knapp geschlagen geben. Überragende Einzelspielerin beim SV Höltinghausen war Ronja Rieger, die im Einzel und Doppel ungeschlagen blieb. Ursula Tautz und Manuela Lindner waren je zweimal erfolgreich.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta TTC Staatsforsten - SV Höltinghausen 5:9. Angesichts der bedrohlichen Situation am Tabellenende trat der SV Höltinghausen beim Schlusslicht in Staatsforsten in Bestbesetzung an. Nach der 2:1 Doppelführung mussten sich in der ersten Runde nur Rico Frank ( gegen Jürgen Ostermann ) und der Jugendersatzspieler Nils Becker ( gegen Dennis Penning ) geschlagen geben. Danach fanden die Gastgeber mit Einzelpunkten durch Marcus Hahnheiser und Jan Brand etwas besser ins Spiel. Mit beherzten Auftritten zerstörten Routinier Aloys Pöhler und Nils Becker die aufkeimenden Hoffnungen des TTC. TTV Garrel-Beverbruch II - Post SV Vechta 9:5. Die Garreler Reserve knüpfte nahtlos an die guten Leistungen der Vorwoche in Ramsloh an und fuhr gegen die unvollständig angetretenen Postler aus Vechta wichtige Punkte im Abstiegskampf ein. Überragender Einzelspieler war Oliver Heyer.

1. Kreisklasse Herren TTC Staatsforsten II - SV Blau-Weiß Ramsloh III 8:8. Niemals aufgeben, war das Motto der Saterländer in Staatsforsten. Trotz des unglücklichen 0:3 Doppelrückstandes trotzten die abstiegsgefährdeten Saterländer dem Tabellendritten ein Remis ab. In dem spannenden Match mit vielen fünften Sätzen waren die Gäste vor allem im unteren Paarkreuz einen Hauch besser besetzt. STV Barßel II - BV Neuscharrel 9:4. Mit einem klaren Sieg gegen Neuscharrel übernahm die STV-Reserve wieder die Tabellenführung. Nach dem zweiten Tagessieg von Stefan Fuhler mussten die Gäste einige unglückliche Einzelniederlagen hinnehmen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.03.2017 um 08:13 Uhr

Fußball - Blau Weiß Ramsloh fährt Sieg ein

In der Fußball-Kreisliga am Wochenende nur drei Partien stattgefunden

Aufgrund einiger Spielausfälle haben in der Fußball-Kreisliga am Wochenende nur drei Partien stattgefunden. Unter anderem gewann der SV Harkebrügge in Sedelsberg 3:1 (0:0). SV Nikolausdorf - BW Ramsloh 0:4 (0:1). Bis kurz vor der Pause hatten sich beide Teams neutralisiert. Dann sah der Nikolausdorfer Manuel Timmerevers die gelb-rote Karte (43.). In der gleichen Minute traf David Penchev zur Gästeführung.

In der zweiten Halbzeit dann der nächste Aufreger. SVN-Akteur Christoph Holzenkamp hatte nach einem Handspiel im eigenen Sechzehner die rote Karte gesehen (54.). Den fälligen Handelfer für die Gäste verwandelte Burak Odabasi. Danach legten Ramsloh durch Serkan Aydin (75.) und Bünyamin Yasin (83.) nach. Tore: 0:1 Penchev (43.), 0:2 Odabasi (55., Handelfmeter), 0:3 Aydin (75.), 0:4 Yasin (83.). Sr.: Einhaus (Thüle); Sr.-A.: Brünen, Kösters.

Weiter unter Alles lesen:

Quelle: www.nwzonline.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

 
Termine
1. Trainingsanregungen
2. Workshop Förderkonz
3. BWR Cup 2017
4. BWR Cup 2017
5. BWR Cup 2017
6. Trainingsanregungen
7. Sportlerball
8. Mitgliederversammlu

Kalender

BWR-CUP


Trainer & Betreuer?


Spielpläne


Schnupper

Blau Weiße Infos

» 3.BWR Sommercup
» BWR-CUP-Facebook
» Werderfahrt
» Traineraktion BWR
» Hallenturnier Blau Weiß
» Spielbogen (Word)


Sponsorentafel
Sponsorentafel

seminare.fussballtraining
 powered by SAME 7.09.14 © 2007 Satermedia.de Kontakt | Impressum | © 2006 - 2016 SV Blau-Weiß Ramsloh eV