SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.      
Erweiterte Suche  
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.
Laden Sie den Flash Player herunter, damit Sie den Player sehen können!
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V. Sportangebote    Der Verein    Fanecke  
LiveTickerDFB
 
Redaktion

redaktionbwr@googlemail.com
» Info: Kommentarfunktion


Allgemein

» Nachrichten (Start)
» Nachrichtenarchiv
» Terminkalender
» Gästebuch
» Verhaltensregeln
» Suchen


Der Verein

» Vorstand
» Ansprechpartner
» JSG Saterland
» Sportanlage
» Historie
» Eintrittserklärung
» Anfahrt (t-online)


Sportangebote

Fußball
» 1. Herren
» 2. Herren
» 3. Herren
» 2. Damen
» A-Jugend
» B-Jugend
» C I-Jugend
» C II-Jugend
» D I-Jugend
» D II-Jugend
» D III-Jugend
» E I-Jugend
» E II-Jugend
» F I-Jugend
» G-Jugend
» B-Mädchen
» C I-Mädchen
» C II-Mädchen
» D-Mädchen
» E-Mädchen
» Schiedsrichter
» Alte Herren

Tischtennis
» TT-Herren I
» TT-Herren II
» TT-Herren III
» TT-Jugend
» TT-Damen

Badminton
» 1.Mannschaft
» Freizeit
» Jugend
» Schüler

Einzelangebote
» Basketball
» Zumba Fitness


Spielpläne


Leitfaden SBO


Webradio

Radio21_BWR

Statistik
Heute Gesamt
Bes.: 444 4848384
Aufr.: 508 30305598

20 Besucher
(0 Mitglieder / 20 Gäste)

 
Nachrichten vom 19.01.2018 um 21:12 Uhr

Fußball - Sportler in Ramsloh feiern Ball

Zur blau-weißen Ballnacht lädt der Sportverein Blau-Weiß Ramsloh

Zur blau-weißen Ballnacht lädt der Sportverein Blau-Weiß Ramsloh seine Vereinsmitglieder für diesen Samstag, 20. Januar, in den Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen ein. Einlass ist ab 19 Uhr. Eingeleitet wird der Ball mit einem gemeinsamen Kohlessen. Gleich im Anschluss soll das Kohlkönigspaar proklamiert werden. Es wird dann den Tanzabend eröffnen. Gefeiert wird zu den Klängen von DJ „Null Problemo“ (Karsten Fugel).

Höhepunkt wird die Kür der Sportlerin und des Sportlers des Jahres sowie die Proklamation der Mannschaft des Jahres sein. Auch wird Vorsitzender Josef Kramer mehrere Vereinsmitglieder für ihre besonderen Verdienste im Verein auszeichnen. Zudem gibt es eine Tombola. Anfragen bezüglich Restkarten nimmt Bernhard Dannebaum (Telefon   04498/2250) entgegen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 16.01.2018 um 12:51 Uhr

Tischtennis - Heinz Frey hielt sich schadlos im Spiel gegen Peheim

Überraschend deutlich kam der SV Peheim im Saterland unter die Räder

1. Kreisklasse Herren SV Blau-Weiß Ramsloh III - SV Peheim-Grönheim 8:2. Überraschend deutlich kam der SV Peheim im Saterland unter die Räder. Nach 2:0 in den Doppeln glänzte vor allem Gunnar Evers mit seinen Einzelsiegen gegen Matthias Grüß und Heiner Einhaus mit einer Topleistung. Auch Heinz Frey hielt sich schadlos.

SV Höltinghausen III – STV Sedelsberg 4:8. Ohne Markus Dumstorff hatte der Tabellenführer in Höltinghausen einige Mühe, behielt aber aufgrund der makellosen Einzelleistungen von Gerd Dumstorff und Alexander Schledewitz die Oberhand. SV Höltinghausen II – TTC Staatsforsten II 8:2. Mit nur zwei Ehrenpunkten durch Torsten Janzen und Tobias Niemöller musste die Reserve des TTC Staatsforsten in Höltinghausen chancenlos passen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 14.01.2018 um 10:40 Uhr

Fußball - Vereinskollektion der JSG Saterland ist online

Von Trainingsanzügen und Shirts bis zu Sporttaschen

Ab sofort besteht nun die Möglichkeit über das Sporthaus Cawila Sportartikel in den Vereinsfarben der JSG Saterland zu bestellen. Von Trainingsanzügen und Shirts bis zu Sporttaschen kann online über die Seiten von Cawila (www.vereinskollektionen.cawila.de/jsg-saterland/) eingekauft werden. Neben einem Flyer der kurzfristig gedruckt wird, kommt auch ein Link auf die Homepage.Wir wünschen allen viel Spaß beim Stöbern in unserer JSG Kollektion!

Zum Beispiel: JSG Saterland Kapuzenjacke Mit der JAKO CLASSICO Kapuzenjacke wird der Teamauftritt zum absoluten Highlight. Funktionelle Materialien und passgenaue Schnitte runden das sportive Design ab. Der dynamische Schultereinsatz mit tonaler Sublimationsgrafik verleiht der Linie besondere Brillanz und betont die sportive Optik. Schnelltrocknende Funktionsfasern regulieren die Temperatur, leiten Feuchtigkeit nach außen und bieten so bei jedem Wetter einen optimalen Komfort.

Produktdetails: Innenseite aus Microfleece, Seitentaschen mit Reißverschluss, Kapuze, Zippergarage, Material: Bonded-Polyester-Fleece, 100 % Polyester, inkl. Vereinswappen

Quelle: Martin Rosenbaum

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 31.12.2017 um 14:07 Uhr

Fußball - Van Hoorns letzter Verein war der Ostfrieslandligist BSV Bingum

Blau Weiß Ramsloh verstärkt sich

Der Fußball-Kreisligist BW Ramsloh hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der ehemalige Verbandsligist sicherte sich die Dienste des Routiniers Christian van Hoorn. Dies gab unlängst Ramslohs Vorstandsmitglied Thomas Claaßen bekannt. Die Spielberechtigung für den 34-jährigen Allrounder liegt bereits vor, so Claaßen.Van Hoorns letzter Verein war der Ostfrieslandligist BSV Bingum. Davor war er unter anderem für Concordia Ihrhove am Ball. Für die Concorden kam er auch in der Saison 2002/2003 zu drei Einsätzen in der Oberliga.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 17.12.2017 um 08:35 Uhr

Fußball - Auslosung des Kreispokals der Altherren-Fußballer hat einige Knaller ergeben

Kerniges Derby im Saterland Ramsloh - Scharrel

Die bereits jetzt durchgeführte Auslosung der ersten Hauptrunde des Kreispokals der Altherren-Fußballer hat einige Knaller ergeben. Unter anderem gastiert der SV Scharrel bei BW Ramsloh. Auch das Duell zwischen dem gastgebenden SV Bethen und dem TuS Emstekerfeld verspricht Spannung pur. Alle Begegnungen sind für Freitag, 18. Mai 2018, terminiert. Los geht es jeweils um 19.30 Uhr.
•  Alle Begegnungen in der Übersicht: Sportfreunde Sevelten - SV Strücklingen, BV Varrelbusch - SG Cappeln/Elsten, BV Essen - BW Galgenmoor, SV Peheim - SV Nikolausdorf, BW Ramsloh - SV Scharrel, Viktoria Elisabethfehn - SC Winkum, SG Höltinghausen/Emstek - FC Wachtum, SV Bethen - TuS Emstekerfeld, DJK Bunnen - SV Altenoythe, BV Neuscharrel - BV Garrel, SW Lindern - SG Molbergen/Ermke, SG Kneheim/Hemmelte - VfL Markhausen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 17.12.2017 um 08:33 Uhr

Badminton - Blau Weiß Ramsloh verpasst Sprung auf Rang zwei

Zum fünften Spieltag gewannen beide Teams kampflos gegen den Hasberger BC

Eine knappe 3:5-Niederlage hat Blau-Weiß Ramsloh im Duell um Rang zwei der Badminton-Bezirksliga am Wochenende gegen den OSC Damme hinnehmen müssen. Ebenso knapp mit 3:5 unterlag der TV Cloppenburg dem OSC Damme. Zum fünften Spieltag gewannen beide Teams kampflos gegen den Hasberger BC. In der Bezirksklasse unterlag die Cloppenburger Reserve, die alle Doppel abgab, dem Delmenhorster FC III und spielte unentschieden gegen den Delmenhorster TV.

Bezirksliga: Hasberger BC - TV Cloppenburg 0:8 (o. K.), OSC Damme - Blau-Weiß Ramsloh 5:3, Blau-Weiß Ramsloh - Hasberger BC 8:0 (o. K.), TV Cloppenburg - OSC Damme 3:5. Die gastgebenden Blau-Weißen aus Ramsloh trafen auf den aktuellen Tabellenzweiten OSC Damme und hätten mit einem Erfolg an den Dammern vorbeizeihen können. Mit Siegen im Damendoppel durch Annett Meinig und Ludmilla Fischer sowie dem zweiten Herrendoppel gingen die Ramsloher mit 2:1 in Führung.

Der knappe Drei-Satz-Erfolg im Dameneinzel durch Ludmilla Fischer über Britta Kay (20:22, 21:14, 21:18) brachte den dritten Punkt für den Gastgeber. Niederlagen in allen drei Herreneinzeln sowie dem Mixed brachten aber die Wende im Spiel und den Sieg für den OSC.

Der Tabellenletzte Hasberger BC trat zum fünften Spieltag gar nicht erst an. Somit gingen die Spiele kampflos mit 8:0 an die Blau-Weißen aus Ramsloh und den TV Cloppenburg.Bei der Cloppenburger Ersten fiel kurzfristig Cornelia Sauer aus. Somit war die Ausgangslage für das Duell mit dem Tabellenzweiten schwierig. Nachdem der OSC nach den Doppeln mit 2:1 in Führung lag, besiegelten Niederlagen in allen drei Herreneinzeln die letztendlich knappe Niederlage.Mit ausgeglichenem Punktekonto (10:10) rangiert die Cloppenburger Erste weiterhin auf Rang fünf der Bezirksliga mit beruhigenden neun Punkten Vorsprung auf das Tabellenende.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 11.12.2017 um 13:10 Uhr

Fußball - Die erfolgreichen Sportler sowie Gemeinde- und Vereinsvertreter auf einen Blick

Die Bandbreite der Sportarten reicht von Schießsport und Fußball über Reiten bis Boxen

„Ich freue mich, dass der Sport im Saterland so erfolgreich ist und es so viele Titelträger gibt,“ sagte die stellvertretende Bürgermeisterin Marianne Fugel in ihren Begrüßungsworten bei der Sportlerehrung, die jüngst im Ratssaal im Rathaus in Ramsloh stattgefunden hat. „Es ist heute ein ganz besonderer Tag für Euch, denn wir dürfen die erfolgreichsten Sportler ehren und Danke sagen. Denn ihr habt im Jahre 2016 beziehungsweise 2017 mit euren hervorragenden Leistungen Reden von Euch gemacht und durch diese Erfolge das Saterland über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekanntgemacht“, lobte Fugel die Athletinnen und Athleten.

Ihr Willkommensgruß galt auch allen Trainern, Betreuern und Vereinsfunktionären, ohne die der Sport in der Gemeinde nicht funktionieren könne. Der Sport in den Vereinen sei sehr unterschiedlich und reiche vom Schießsport über Reiten, Volleyball, Fußball, Tennis, Badminton, Tischtennis bis zum Boxen.

„Ihr seid Leistungs- und Werbeträger und gleichzeitig eine Visitenkarte für die Gemeinde Saterland“, lobte die stellvertretende Bürgermeisterin die erfolgreichen Sportler, die Urkunden erhielten. Sie verwies aber auch darauf, dass diese Erfolge nicht von alleine kommen, sondern viel Fleiß, Ehrgeiz, Disziplin und Training abverlangen. Fugel freute sich, dass das Saterland sportlich sehr vielfältig aufgestellt ist. Die Bandbreite der Geehrten reichte in diesem Jahr von Einzelsiegern bis hin zu vielen erfolgreichen Mannschaften, von Kreismeistern bis hin zu Landesmeistern. „Macht so weiter und macht uns und der Gemeinde weiterhin so viel Freude“, betonte Fugel.

Jugendspielgemeinschaft Ramsloh-Strücklingen-Scharrel  Maik Bissa, Mohau Brinkmann, Erik Buxmann, Tammo Claaßen, Tobias Deeken, Lukas Fortmann, Marvin Geesen, Tom Hesenius, Rene Hermes, Nils Koppelkamm, Ole Koppelkamm, Jonas Martens, Julio Niestroj, Sami Samo, Marcel Scheper, Ole Schlump, Hendrik Schrand, Artöm Schremser, Fynn Wernke und Lorenz Wessel sowie das Trainerteam: Henning Fuhler, Timo Geesen und Adrian Witten (Fußball-Kreispokalsieger 2016/2017 in der C-Jugend)

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 11.12.2017 um 13:04 Uhr

Tischtennis - Viele spannende Fünfsatzspiele kennzeichneten das Ramsloher Spiel

Die Mädchen von Blau-Weiß Ramsloh blieben in der Hinserie ungeschlagen

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta SV Molbergen III - TTV Cloppenburg II 2:9. Nach einem Doppelpunkt und dem Einzelsieg von Marcel Tabeling gegen Raimund Koopmeiners hatten die Gastgeber ihr Pulver bereits verschossen. Bei den Gästen aus Cloppenburg war Frank Lunze zweimal erfolgreich. SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Grün-Weiß Mühlen 9:4. Viele spannende Fünfsatzspiele kennzeichneten das Ramsloher Spiel gegen den Tabellenletzten Mühlen. Doch der Tabellendritte ließ sich durch die heftige Gegenwehr der Gäste nicht beirren und fuhr einen weiteren Sieg ein. Bester Einzelspieler war Frank Berssen mit zwei hart erkämpften Siegen im oberen Paarkreuz.

Kreisliga Herren SV Blau-Weiß Ramsloh II - SV Höltinghausen 9:2. Wieder mit mehrfachem Ersatz angetreten, musste der SV Höltinghausen bei der stark aufspielenden Ramsloher Reserve chancenlos passen. Einzig Rico Frank sorgte mit zwei Einzelsiegen im oberen Paarkreuz für Höltinghauser Lichtblicke.

Kreisliga Mädchen TuS Lutten - SV Blau-Weiß Ramsloh 0:10. Mit einem Kantersieg in Lutten brachten die Ramsloher Mädchen die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach. Xenia Gisbrecht, Aylin Pahlke, Annalena Marks und Lea Runge gewannen souverän alle Spiele. Xenia Gisbrecht und Annalena Marks blieben im Einzel ungeschlagen. SV Viktoria Elisabethfehn – SV Blau-Weiß Ramsloh 9:1. Der Viktoria- Nachwuchs feierte gegen Langförden den ersten Saisonsieg.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 07.12.2017 um 07:28 Uhr

Fußball - Torben Braun möchte mit der Ramsloher Zweiten gegen Höltinghausen gewinnen

Mit drei Einzelsiegen rettete Abdolmatin Sharifi den Schülern das Unentschieden

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta SV Peheim-Grönheim II - SV Molbergen III 8:2. Mit zwei Doppelsiegen und den mühsam erkämpften Einzelsiegen von Carina Moorkamp und Gaby Gregen stellten die Peheimerinnen früh die Zeichen auf Sieg. Trotz des klaren Ergebnisses blieb das Spitzenspiel bis zum Schluss spannend. Die Damen aus Molbergen erkämpften sich neben den Punkten von Heike Felstermann und Ruth Gruschka viele Satzgewinne, bevor Anne Gottwald mit ihren zweiten Tagessieg die Partie beendete. SV Blau-Weiß Ramsloh - TV Dinklage III 8:4. Nach den Enttäuschungen der letzten Wochen feierten die Ramsloher Frauen endlich wieder einen Sieg. Neben der Seriensiegerin Ewgenija Thoben glänzte Sophie Henken mit zwei Einzelpunkten. Maleen Henken war einmal erfolgreich.

1. Kreisklasse Herren TTV Cloppenburg IV - SV Höltinghausen III 7:7. Das spannende Derby fand keinen Sieger. Die Höltinghauser verwandelten den 0:2 Doppelrückstand zwischenzeitlich in eine 7:4 Führung. Doch dann war die Luft raus. Überragender Akteur im Team des TTVCloppenburg war Michael Stonat. SV Höltinghausen II - TTV Garrel-Beverbruch III 8:5. Mit zwei gewonnenen Doppeln und einem hervorragend aufgelegten Alfons große Hellmann verbuchte die Höltinghauser Reserve einen knappen Sieg. SV Blau-Weiß Ramsloh III - TTV Garrel-Beverbruch IV 8:3. Klar gewonnen, aber zum Herbstmeistertitel wird auch der letzte Vorrundensieg der Ramsloher Mannschaft kaum reichen. Gunnar Evers und Heinz Frey hielten sich schadlos.

2. Kreisklasse Herren STV Barßel III - SV Höltinghausen IV 8:3. Nur um Haaresbreite verpasste das Barßeler Team die Herbstmeisterschaft. Ein 8:2 hätte gereicht. SV Blau-Weiß Ramsloh IV - SV Viktoria Elisabethfehn 8:3. Ramsloh IV verbesserte sich mit dem ungefährdeten Sieg gegen den Nachbarn auf den vierten Tabellenplatz. Nur Justin de Buhr störte mit zwei Einzelsiegen die Kreise der Gastgeber.

Kreisliga Schüler SV Blau-Weiß Ramsloh - TTV Garrel-Beverbruch 7:7. Mit seinem dritten Tagessieg rettete Abdolmatin Sharifi den Ramsloher Schülern das Unentschieden. SV Viktoria Elisabethfehn II - BV Essen 2:8. Tabellenführer Essen hatte auch in Elisabethfehn nur wenig Mühe.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta 08.12.17 20:00 SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Grün-Weiß Mühlen. Trotz der Punktverluste sind die Saterländer mit dem bisherigen Verlauf der Saison sehr zufrieden. Gegen Schlusslicht Mühlen möchte man den hervorragenden dritten Tabellenplatz absichern.

Kreisliga Herren 08.12.17 20:00 SV Blau-Weiß Ramsloh II - SV Höltinghausen. Der SV Höltinghausen ist für die Gegner immer eine Wundertüte. Die Ramsloher Reserve möchte auf jeden Fall das ausgeglichene Punktekonto verteidigen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 01.12.2017 um 06:44 Uhr

Fußball - Tabellenzweiter SV Harkebrügge peilt Heimsieg an

Die favorisierten Ramsloher stehen vor einer hohen Hürde

Flutlichtspiel mit Knalleffekt: An diesem Freitag, 19.30 Uhr, gastiert der Fußball-Kreisligist SV Emstek zum Derby beim SV Cappeln. Eine Partie, die es schon beim Hinspiel in sich hatte. Schließlich trennen beide Orte nur wenige Kilometer. Doch angesichts der widrigen Witterungsbedingungen, könnte natürlich auch diese Begegnung, wie die restlichen Partien des 18. Spieltages, auf der Kippe stehen.

SV Cappeln - SV Emstek. Der SV Emstek befindet sich zwischen Baum und Borke. Der Abstand zum Tabellenvierten aus Gehlenberg beträgt satte neun Punkte. Zudem wackelt der fünfte Platz des SV Emstek (19 Zähler), denn die auf Rang sechs notierten Böseler sind punktgleich mit dem Bezirksliga-Absteiger (Freitag, 19.30 Uhr).

SV Harkebrügge - SF Sevelten. Die Harkebrügger dürften daran interessiert sein, dass das Spiel angepfiffen wird. Schließlich können sie mit einem Sieg gegen die von Jan Kreymborg trainierten Sevelter zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung übernehmen. Aktuell hat BW Ramsloh die Nase vorn. Aber die Saterländer haben nur einen Punkt Vorsprung auf den „kleinen HSV“ (Samstag, 15 Uhr).

SV Petersdorf - BW Ramsloh. Die favorisierten Ramsloher stehen vor einer hohen Hürde. Schließlich verzeichneten die Petersdorfer zuletzt einen deutlichen Aufwärtstrend (Sonntag, 14 Uhr)

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 28.11.2017 um 09:48 Uhr

Tischtennis - Nach drei Doppelsiegen und dem Einzelpunkt wähnten sich die Saterländer bereits auf der Siegerstraße

Sophia Henken möchte mit den Ramsloher Damen das Punktekonto ausgleichen

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta SV Molbergen III - SV Blau-Weiß Ramsloh 8:4. Nur die Ramsloherin Ewgenija Thoben bot im Einzel und im Doppel an der Seite von Anna Deeken den Molbergern erfolgreich Paroli. SV Peheim-Grönheim II - TV Dinklage III 8:2. Die Peheimer Reserve verteidigte gegen Dinklage das bis dahin makellose Punktekonto. Im oberen Paarkreuz mussten Carina Moorkamp und Andrea Thien je einmal passen. Anne Gottwald und Andrea Meyer blieben ungeschlagen.

Kreisliga Herren STV Barßel II - SV Blau-Weiß Ramsloh II 9:4. Nach drei Doppelsiegen und dem Einzelpunkt von Jens Wilkens gegen Christian Minge wähnten sich die Saterländer bereits auf der Siegerstraße. Doch so einfach wollten sich die Baßeler nicht geschlagen geben. Sie holten Punkt um Punkt auf. Am Ende hatten die Gäste komplett den Faden verloren. Tim Rojk, Christian Morthorst und Matthias Heinz waren jeweils zweimal erfolgreich. SF Sevelten - VfL Löningen II 9:0. Löningen trat in Sevelten nicht an.

Kreisliga Schüler Nord Der Essener Nachwuchs sammelte gegen Ramsloh die letzten noch fehlenden Punkte zur Herbstmeisterschaft ein. Die junge Barßeler Mannschaft feierte den zweiten Saisonsieg. TTV Garrel-Beverbruch - SV Viktoria Elisabethfehn II 8:1 STV Barßel - SV Viktoria Elisabethfehn II 8:5 BV Essen – SV Blau-Weiß Ramsloh 8:4

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta 01.12.17 20:00  SV Molbergen IV - SV Harkebrügge. Molbergen IV ist Tabellenletzter, während sich der SV Harkebrügge mit starken Leistungen den dritten Platz erkämpft haben. Harkebrügger ist klarer Favorit. 01.12.17 20:00  SV Blau-Weiß Ramsloh - TV Dinklage III. Die Ramsloher möchten imletzten Vorrundenspiel das Punktekonto noch ausgleichen. Dazu braucht man einen Sieg, der gegen den punktgleichen Tabellennachbarn auch möglich sein sollte.

2. Kreisklasse Herren 01.12.17 20:00  STV Barßel III - SV Höltinghausen IV. Das junge Barßeler Team
braucht einen hohen Sieg, um Essen III und Molbergen V noch abzufangen. 01.12.17 20:00 SV Blau-Weiß Ramsloh IV - SV Viktoria Elisabethfehn. Mit dem bisher einzigen Sieg gewann Elisabethfehn zu Beginn der Saison das Derby gegen den möglichen Herbstmeister Barßel III. Auch das Spiel in Ramsloh ist ein Derby. Die Saterländer sind gewarnt.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 23.11.2017 um 07:36 Uhr

Fußball - Futsal - Trainer zeigen großes Engagement

Austausch mit den Trainern und Betreuern sehr wichtig

LINDERN /RAMSLOH /CAPPELN 78 Interessierte haben an den letzten Trainingsanregungen des Förderkonzepts für Vereinsjugend-Fußballtrainer im Jahr 2017 teilgenommen. Sie seien sehr engagiert bei der Sache gewesen und hätten sich hervorragend auf die Trainingsanregungen eingelassen, lautete die einhellige Meinung der Referenten. Es zeige sich einmal mehr, dass sich das Konzept nach dem Motto „Wir für Euch, Ihr mit uns!“ bewährt. Dabei sei der Austausch mit den Trainern und Betreuern sehr wichtig.

In den Hallen in Ramsloh (Referenten: Jörg Roth und Andreas Taske), in Cappeln (Referenten: Matthias Hölzen und Alexandra Otten) und in Lindern (Referenten: Daniel Breher, Bernd Horstmann und Wolfgang Grave) wurden den Teilnehmern Übungen zum „Einbau“ in den Trainingsalltag in der Halle gezeigt. Thema war aufgrund der anstehenden Hallenrunde: „Futsal – Passen als Einstieg in das Hallentraining“.

An Übungen wie Eck-Spiel, Pass-Spiel im Dreieck, Pass-Rundlauf oder Drei-Farben-Spiel zeigten sich die Teilnehmer sehr interessiert. So habe sich nach Meinung der Referenten gezeigt, dass das richtige Thema gewählt worden sei. So waren auch Interessierte aus den anliegenden Kreisen dabei. Im Anschluss an den theoretischen Teil wurde während eines gemeinsamen Mittagessens rege diskutiert.

„Dieser Austausch ist uns besonders wichtig, um mit den Trainern und Trainerinnen ins Gespräch zu kommen, ihre Anliegen und Ideen aufzunehmen und in den nächsten Trainingsanregungen umzusetzen oder an die entsprechenden Gremien weiterzugeben“, sagt Förderkonzept-Koordinator Joachim Hochartz, der einen „Neuzugang“ im Team hat: „Wir freuen uns, dass wir mit Wolfgang Grave einen neuen Referenten gewinnen konnten. Der ehemalige Spieler und Jugendtrainer des SV Evenkamp und des VfL Löningen komplettiert seit Anfang dieses Monats unser Referententeam.“

Hochartz bedankte sich aber auch bei den Koordinatoren vor Ort: Harald Grosser (Ramsloh), Heiner Bockhorst (Cappeln) und Rainer Kollmer sowie Hermann Behrens (Lindern) hätten alles gut organisiert. Auch im Jahr 2018 sollen laut Hochartz Trainingsanregungen angeboten werden. Einzelheiten werde es Ende des Jahres auf der Homepage des Förderkonzepts geben, die demnächst neugestaltet werden soll. Außerdem sei geplant, auf der Internetseite des Förderkonzepts weitere Bilder der aktuellen Trainingsanregungen zu zeigen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 23.11.2017 um 07:34 Uhr

Tischtennis - Die Schüler des BV Essen haben bisher alles problemlos weggeputzt

Molbergen ist gegen die junge Ramsloher Mannschaft der Favorit

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta 24.11.17 20:00 SV Peheim-Grönheim II - TV Dinklage III. Die Reservedamen des SV Peheim werden sich vor dem Spitzenspiel gegen Molbergen III nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen. 24.11.17 20:00 SV Molbergen III - SV Blau-Weiß Ramsloh. Auch Verfolger Molbergen ist gegen die junge Ramsloher Mannschaft in der Favoritenrolle.

Kreisliga Herren 24.11.17 20:00 SF Sevelten - VfL Löningen II. Beide Mannschaften kämpfen um den Wiederanschluss an das untere Mittelfeld. Vor allem die Sportfreunde präsentierten sich zuletzt in guter Verfassung. 24.11.17 20:00 STV Barßel II - SV Blau-Weiß Ramsloh II. Ramsloh II glänzte zuletzt mit starken Auftritten. Für das Derby heißt das aber noch gar nichts.

Kreisliga Mädchen 24.11.17 18:00 TuS Lutten - SV Blau-Weiß Ramsloh. Die Ramsloher Mädchen führen mit makelloser Bilanz die Kreisliga an. Auch wenn die Herbstmeisterschaft nicht mehr gefährdet ist, möchten die Saterländer auch das letzte Vorrundenspiel für sich entscheiden.

Kreisliga Schüler Nord 24.11.17 18:00 STV Barßel - SV Viktoria Elisabethfehn II. 26.11.17 12:30 BV Essen – SV Blau-Weiß Ramsloh. Die Schüler des BV Essen haben bisher alles problemlos weggeputzt. Auch die Blau-Weißen aus Ramsloh gehen als Außenseiter in die Partie.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 21.11.2017 um 09:17 Uhr

Tischtennis - Ramsloher Zweite gewinnt zu Null gegen Neuscharrel

Ramslohs Dritte gewinnt deutlich aber doch knapp

Kreisliga Herren SF Sevelten - SV Petersdorf 7:9. Nur mit viel Mühe behielt der SV Petersdorf in Sevelten die Oberhand. Nach dem 1:6 Rückstand brachten Dietmar Meyer und Joachim Hasse die Sportfreunde wieder ins Spiel. Oben bauten anschließend Andre Dwerlkotte und Andreas Meyer die Petersdorfer Führung auf 8:3 aus. Doch der sehnsüchtige Siegpunkt wollte nicht gelingen. Werner Meyer, Harry Föcke und erneut das untere Paarkreuz brachten die Gastgeber aus 7:8 heran. In einem dramatischen
Schlussdoppel besiegten Dwerlkotte/Brinkmann das Sevelter Duo Honkomp/Meyer knapp in fünf Sätzen.
SV Blau-Weiß Ramsloh II - BV Neuscharrel 9:0. Als nach der Ramsloher 3:0 Doppelführung auch die Einzel im oberen Paarkreuz an die Gastgeber (Yusuf Cicek und Oliver Neumann ) gingen, war die Partie gelaufen.

1. Kreisklasse Herren SV Gehlenberg-Neuvrees II - STV Sedelsberg 3:8. Der Meisterschaftsmitfavorit Sedelsberg setzte sich auch in Gehlenberg locker durch. Bernd Meemken und „Charlie“ Schade verbuchten Ehrenpunkte. SV Höltinghausen II - SV Blau-Weiß Ramsloh III 1:8. Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider. Fünfmal hatten die Gäste aus dem Saterland erst im fünften Satz die Nase vorn.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 20.11.2017 um 07:33 Uhr

Fußball - Serkan Aydin trifft für BW Ramsloh in Nachspielzeit

Vor dem gegnerischen Tor fehlte ihnen die Durchschlagskraft

Die Serie an Spielausfällen in der Fußball-Kreisliga ist auch am Wochenende nicht abgerissen. Dies dürfte vor allem die Schatzmeister der betreffenden Clubs nicht sehr erfreuen, denn durch die Ausfälle gehen ihnen die Heimspieleinnahmen flöten. Diesmal waren vier Partien von Absagen betroffen.Das Spitzenduo BW Ramsloh und SV Harkebrügge war jedoch im Einsatz. BW Ramsloh erarbeitete sich einen 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den SC Sternbusch, während der SV Harkebrügge in Sedelsberg 4:2 (2:1) gewann.

BW Ramsloh - SC Sternbusch 1:0 (0:0). Die Sternbuscher reisten zwar als krasser Außenseiter an, doch sie verkauften ihre Haut teuer. Vor allem zogen sie ein engmaschiges Verteidigungsnetz auf, welches den Ramslohern gar nicht schmeckte. Zwar hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, aber vor dem gegnerischen Tor fehlte ihnen die Durchschlagskraft.Sie versemmelten Chance um Chance und agierten zunehmend nervöser. Doch am Ende hatten sie das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite.

In der sechsten Minute der Nachspielzeit jagte Ramslohs Torhüter Jan Hellmers einen langen Ball auf Hani Hassan. Dieser flankte „die Kirsche“ zu Serkan Aydin, der per Kopf aus 13 Metern das Siegtor erzielte. Tor: 1:0 Aydin (90+6). Sr.: Kösters (Thüle); Sr.-A.: Reiners, Oltmann.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

 
Termine
1. Mitgliederversammlu

Kalender

JSG Saterland

Kollektion JSG

Trainer & Betreuer?


Blau Weiße Infos

» 3.BWR Sommercup
» BWR-CUP-Facebook
» Werderfahrt
» Traineraktion BWR
» Hallenturnier Blau Weiß
» Spielbogen (Word)


Sponsorentafel
Sponsorentafel

Vereinspartner
 


LiveTickerDFB
 powered by SAME 7.09.14 © 2007 Satermedia.de Kontakt | Impressum | © 2006 - 2016 SV Blau-Weiß Ramsloh eV