SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.      
Erweiterte Suche  
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.
Laden Sie den Flash Player herunter, damit Sie den Player sehen können!
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V. Sportangebote    Der Verein    Fanecke  
LiveTickerDFB
 
Redaktion

redaktionbwr@googlemail.com
» Info: Kommentarfunktion


Allgemein

» Nachrichten (Start)
» Nachrichtenarchiv
» Terminkalender
» Gästebuch
» Verhaltensregeln
» Suchen


Der Verein

» Vorstand
» Ansprechpartner
» JSG Saterland
» Sportanlage
» Historie
» Eintrittserklärung
» Anfahrt (t-online)


Sportangebote

Fußball
» 1. Herren
» 2. Herren
» 3. Herren
» 2. Damen
» A-Jugend
» B-Jugend
» C I-Jugend
» C II-Jugend
» D I-Jugend
» D II-Jugend
» D III-Jugend
» E I-Jugend
» E II-Jugend
» F I-Jugend
» G-Jugend
» B-Mädchen
» C I-Mädchen
» C II-Mädchen
» D-Mädchen
» E-Mädchen
» Schiedsrichter
» Alte Herren

Tischtennis
» TT-Herren I
» TT-Herren II
» TT-Herren III
» TT-Jugend
» TT-Damen

Badminton
» 1.Mannschaft
» Freizeit
» Jugend
» Schüler

Einzelangebote
» Basketball
» Zumba Fitness


Spielpläne


Leitfaden SBO


Webradio

Radio21_BWR

Statistik
Heute Gesamt
Bes.: 948 4696503
Aufr.: 2281 30082914

28 Besucher
(0 Mitglieder / 28 Gäste)

 
Nachrichten vom 16.10.2017 um 06:48 Uhr

Fußball - Tobias Böhmann schießt Blau Weiß ins Glück

Mit Köpfchen und Kampfkraft: BW Ramsloh hat sich beim SV Gehlenberg durchgesetzt

Im Top-Spiel der Fußball-Kreisliga zwischen dem SV Gehlenberg und BW Ramsloh hat es am Sonntag einen Sieger gegeben. Die Saterländer gewannen beim Aufsteiger 1:0. Zur Halbzeitpause hatte es 0:0 gestanden. Mit dem Sieg stürmten die Ramsloher an die Tabellenspitze, weil die Harkebrügger zur gleichen Zeit beim 3:3 in Emstek Federn ließen. Unterdessen polierten die Mannen des SV Molbergen ihr Torverhältnis auf. Sie gewannen zuhause gegen die Sportfreunde Sevelten mit sage und schreibe 8:1 (4:1).

SV Gehlenberg - BW Ramsloh 0:1 (0:0). In der ersten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften wenig Möglichkeiten. Es dominierten eher die Abwehrreihen. Das Tor des Tages fiel in der 46. Minute, als die Ramsloher nach einem Gehlenberger Ballverlust im Mittelfeld sofort auf Sendung waren. Die Murmel kam zu Tobias Böhmann, der den Ball ins Gehlenberger Gehäuse jagte. In der Folgezeit versuchte die Heimmannschaft den Ausgleich zu erzielen, aber sie erarbeiteten sich keine zwingenden Möglichkeiten.

Tor: 0:1 Böhmann (46.).Schiedsrichter: Hettwer (Bethen); Sr.-A.: Müller, Rolfes.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 5
Druckansicht

Nachrichten vom 14.10.2017 um 06:39 Uhr

Fußball - Pankow-Elf lässt Gipfelstürmer nicht aus den Augen

Die Ramsloher spielen bisher eine starke Saison

In der Fußball-Kreisliga steht der SV Gehlenberg am Wochenende vor einer kernigen Aufgabe. Der Liga-Neuling empfängt den Tabellenzweiten BW Ramsloh. Für den SV Harkebrügge geht es zum SV Emstek. SV Gehlenberg - BW Ramsloh. Die Ramsloher spielen bisher eine starke Saison. Trotz der guten Leistungen reicht es nicht für den ersten Platz. „Der SV Harkebrügge ist einfach zu konstant in seinen Leistungen und gewinnt die Spiele sehr souverän. Deshalb stehen sie derzeit auch zurecht auf Platz eins“, sagt Ramslohs Trainer Kai Pankow.

Allerdings dürfen sich die Harkebrügger keine Schwächephase erlauben, denn die Saterländer sind in der jetzigen Verfassung ein echter Rivale im Kampf um den Meisterthron. Pankow kann, nachdem Hani Hassan unlängst als Einwechselspieler nach wochenlanger Verletzungspause sein Comeback gab, nahezu aus dem Vollen schöpfen. „Unser einziger Ausfall ist Jonas Thoben, der sich einen Leistenbruch zugezogen hat“, sagt Pankow. Altmeister Michael Eilers tastet sich nach seiner Knieverletzung langsam, aber sicher wieder heran. „Er hat in der zweiten Mannschaft bereits Spielpraxis gesammelt“, so Pankow.

Der zweite Tabellenplatz ist kein Zufallsprodukt. Die Verantwortlichen landeten im Sommer mit ihren Neuzugängen diverse Volltreffer. Dazu kommt der große Kader, der Pankow viele Alternativen bietet. Kevin Binner füllt zudem seine Rolle als Kapitän sehr gut aus, betont Pankow. „Auch unser neuer Torhüter Jan Hellmers strahlt Ruhe und Sicherheit aus“, sagt Pankow. Nun sei es wichtig, bis zum Gipfeltreffen mit dem SV Harkebrügge keine Punkte liegenzulassen. Allerdings ist die jetzige Aufgabe nicht ohne. Pankow: „Gehlenberg schätze ich stark ein. Ein Verein, der eine gute Personalpolitik betreibe und einen guten Trainer hat.“ (Sonntag, 15 Uhr).

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 10.10.2017 um 09:24 Uhr

Fußball - In der Kreisliga fegte BW Ramsloh den SV Nikolausdorf mit 6:0 vom Feld

Dabei erzielte Ramsloher Tobias Böhmann vier Tore

Die vielen Fans der Fußball-Kreisliga und der I. Kreisklasse haben am Wochenende nur ein reduziertes Programm zu sehen bekommen. Die vielen Regenfälle machten zahlreiche Plätze unbespielbar. Deshalb gab es zahlreiche Spielabsagen.

BW Ramsloh - SV Nikolausdorf 6:0 (4:0). Die stark ersatzgeschwächten Nikolausdorfer lauerten auf Konter. Aber gegen die dominierenden Ramsloher bekamen sie keine Schnitte. Bereits nach sieben Minuten erzielte Tobias Böhmann per Foulelfmeter die BWR-Führung. Das 2:0 besorgte Lars Diemel (14.). Nach einer halben Stunde schlüpfte wiederum Böhmann in die Rolle des Torschützen, als er einen Freistoß aus 25 Metern im Nikolausdorfer Tor unterbrachte. Für den 4:0-Pausenstand sorgte Diemel (40.).Nur sechs Minuten nach Wiederbeginn bekam Ramsloh erneut einen Foulelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Böhmann zum 5:0. Das letzte Tor der Partie markierte wiederum Böhmann, der auf 6:0 erhöhte (60.).

Tore: 1:0 Böhmann (7., Foulelfmeter), 2:0 Diemel (14.), 3:0 Böhmann (30.), 4:0 Diemel (40.), 5:0 Böhmann (51., Foulelfmeter), 6:0 Böhmann (60.). Sr.: Abeln (Strücklingen); Sr.-A.: Ungefug, Olliges.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 10.10.2017 um 09:20 Uhr

Volleyball - Im ersten Satz wehrte sich Rastede nach Kräften

Ramsloher setzten sich zu Hause in beiden Duellen deutlich durch

Für die Volleyballer Blau-Weiß Ramslohs läuft es weiterhin sehr gut. Der Kreisligist musste am Wochenende zweimal spielen und setzte sich zu Hause in beiden Duellen deutlich durch. Zweimal stand es am Ende 3:0 für die Saterländer. Kreisliga Nord Herren, BW Ramsloh - VfL Rastede 3:0/75:46 (25:22, 25:8, 25:16). BW Ramsloh - SV Hage II 3:0/75:48 (25:12, 25:21, 25:15). Im ersten Satz wehrte sich Rastede nach Kräften, doch Ramsloh gewann knapp. Der zweite Durchgang war dagegen eine klare Angelegenheit für die Saterländer, und auch im dritten Satz brannte nichts an.Im zweiten Spiel waren die Ramsloher im ersten und dritten Satz klar überlegen. Im zweiten Satz machten sie es dafür etwas spannender.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 10.10.2017 um 09:15 Uhr

Tischtennis - Die favorisierten Gäste taten sich auch in Peheim unerwartet schwer

Yusuf Cicek feierte mit zwei Einzelsiegen einen erfolgreichen Kreisliga-Einstieg

Kreisliga Herren.SV Gehlenberg-Neuvrees - BV Neuscharrel 9:0. Der SV Gehlenberg kannte keine Gnade mit dem Gast aus der Nachbarschaft. Burkhard Krauß, Karin Eilers und Melanie Meyer kamen bei ihren Fünfsatzsiegen wenigstens ins Schwitzen. SV Blau-Weiß Ramsloh II - SV Molbergen IV 5:9. In einer hart umkämpften Partie hatten die Gäste klar die besseren Nerven. In fünf von sechs Fünfsatzspielen hatten die Molberger am Ende die Nase vorn. Matchwinner waren Martin Tabeling und Walter Burrichter mit einer makellosen Bilanz im unteren Paarkreuz. Bei den Ramslohern glänzten der junge Yusuf Cicek und Torben Braun mit je zwei Einzelsiegen.

1. Kreisklasse Herren SV Peheim-Grönheim - SV Blau-Weiß Ramsloh III 5:8. Die favorisierten Gäste taten sich auch in Peheim unerwartet schwer. Nach dem Einzelsieg von Waldemar Asnaimer gegen Heiner Einhaus hatte es schon nach einem lockeren Sieg der Blau-Weißen ausgesehen. Doch die Peheimer hielten die Partie mit großem Kampfgeist lange offen. Erst in der Schlussrunde machte Peter Liesert mit seinem Sieg gegen Matthias Grüß den Sack zu.

2. Kreisklasse Herren SV Viktoria Elisabethfehn - SV Molbergen V 1:8. Mehr als der magere Ehrenpunkt durch Andre Stoyke gegen Markus Witten war für Elisabethfehn nicht drin. Martin Wilke und Hubert Kayser holten für Molbergen doppelte Punkte. BV Essen III - SV Blau-Weiß Ramsloh IV 3:8. Eine kleine Überraschung gelang der Ramsloher Vierten in Essen. In absoluter Topform präsentierten sich vor allem Ingo Wilkens (3) und Philipp Büter.

Kreisliga Mädchen SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Viktoria Elisabethfehn (wS) 9:1. Mit einem Kantersieg gegen den Nachbarn Elisabethfehn startete die Ramsloher Mädchenmannschaft in die Saison. Lea Runge, Xenia Gisbrecht und Annalena Marks blieben ungeschlagen.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta 13.10.17 20:00  TTV Garrel-Beverbruch - SV Molbergen III. Der TTV Garrel-Beverbruch feierte gegen Löningen einen souveränen Sieg. Auch gegen Aufsteiger Molbergen III darf sich das Tapken-Team gute Erfolgschancen ausrechnen. 13.10.17 20:15  SV Blau-Weiß Ramsloh - VfL Löningen. Mit drei Niederlagen am Stück ziert der VfL Löningen das Tabellenende. Um den Anschluss nicht ganz zu verlieren, muss beim Aufsteiger im Saterland endlich gepunktetwerden. Ramsloh behielt beim Saisonauftakt gegen Dinklage IV mit etwas Mühe knapp die Oberhand.

Kreisliga Herren 13.10.17 20:00  BV Neuscharrel - SV Höltinghausen. Der BV Neuscharrel ging bisher leer aus. Mit dem SV Höltinghausen kommt jetzt schon wieder ein scheinbar übermächtiger Gegner. 13.10.17 20:00  SV Molbergen IV - SV Petersdorf. Im Spiel gegen Barßel II fand der SV Petersdorf seine Form. Die Molberger landeten in Ramsloh einen hart erkämpften Sieg. 13.10.17 20:00  SF Sevelten - SV Blau-Weiß Ramsloh II. Die Ramsloher Reserve scheiterte beim Saisonauftakt gegen Molbergen vor allem an den eigenen Nerven. Die Sportfreunde steigen erst jetzt in die Saison ein.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 1
Druckansicht

Nachrichten vom 06.10.2017 um 06:56 Uhr

Fußball- Am Wochenende wird der zehnte Spieltag angepfiffen

Für den SV Nikolausdorf geht es zum SV Blau Weiß Ramsloh

In der Fußball-Kreisliga ist ordentlich Musik drin. Am Wochenende wird der zehnte Spieltag angepfiffen, und der SV Harkebrügge gibt als Tabellenführer den Takt vor. Direkt dahinter rangiert BW Ramsloh. Derweil hoffen die Kellerkinder verständlicherweise auf bessere Zeiten.

BV Essen II - SV Molbergen. Nach dem 2:1-Heimsieg am Dienstag gegen den SC Sternbusch hat der SVM wieder Tuchfühlung zu Platz zwei aufgenommen. Vor dem schweren Gastspiel in Essen beträgt der Abstand auf den Zweiten BW Ramsloh nur vier Punkte (Sonntag, 13.15 Uhr).

BW Ramsloh - SV Nikolausdorf. Für die im Windschatten von Spitzenreiter SV Harkebrügge galoppierenden Ramsloher heißt es, dranzubleiben. Ein Sieg muss her, um den Abstand auf Harkebrügge gering zu halten (Sonntag, 15 Uhr).

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.10.2017 um 06:54 Uhr

Volleyball - Wegen der Herbstferien stehen an diesem Wochenende kaum Volleyballspiele an

Die Kreisliga-Spieler BW Ramslohs müssen allerdings gleich zweimal ran

Kreisliga Nord Herren, Samstag, 15 Uhr, Schulzentrum Saterland, BW Ramsloh - VfL Rastede, BW Ramsloh - SV Hage II. Nach dem Erfolg am ersten Spieltag dürften die Ramsloher in eigener Halle beide Spiele gewinnen. Rastede holte zwar gegen Ammerland V einen Punkt, doch in Ramsloh hängen die Trauben hoch. Auch Hage musste sich am ersten Spieltag dem MTV Jever geschlagen geben. Gegen Jever holte Ramsloh den ersten Saisonsieg.

Kreisliga Oldenburg Süd Frauen, Samstag, 15 Uhr, RW Visbek - VfL Löningen III, RW Visbek - SV Cappeln II. Alle Mannschaften haben eine ähnliche Spielstärke und daher wird die Tagesform entscheidend sein – oder welche Spielerinnen einsatzbereit sind.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 05.10.2017 um 19:51 Uhr

Tischtennis - BWR Reserve sorgt mit dem unerwarteten dritten Platz überraschend für Furore

Molbergen IV hat sich mit dem Nachwuchstalent Hannes Busse verstärkt

Kreisliga. 06.10.17 20:30  SV Blau-Weiß Ramsloh II - SV Molbergen IV. In der vergangenen Saison sorgte die Ramsloher Reserve mit dem unerwarteten dritten Platz überraschend für Furore. Nach dem Ausscheiden von Heinz Frey ( jetzt Dritte ) und Yasen Kanagarajah, der den Sprung in die erste Mannschaft schaffte, wird der Erfolg kaum zu wiederholen sein. Molbergen IV hat sich mit dem Nachwuchstalent Hannes Busse verstärkt.

1. Kreisklasse Herren 06.10.17 20:00  SV Peheim-Grönheim - SV Blau-Weiß Ramsloh III. Die neuformierte Ramsloher Mannschaft konnte bisher alle Spiele gewinnen und führt die Tabelle mit 6:0 Punkten an. Für das Peheimer Einhaus-Team wird es schwer werden, die routinierten Saterländer zu stoppen.

2. Kreisklasse Herren 06.10.17 20:00  BV Essen III - SV Blau-Weiß Ramsloh IV. Ramsloh IV muss als krasser Außenseiter die lange Reise nach Essen antreten. Bisher reichte es erst zu einem mageren Punktgewinn bei der Post-Reserve.

Kreisliga Mädchen 06.10.17 18:00  SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Viktoria Elisabethfehn (wS). Mit großer Spannung erwarten die Viktoria-Mädchen ihr erstes Punktspiel. Mit der größeren Routine sind die Ramsloher leicht im Vorteil.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 03.10.2017 um 07:16 Uhr

Fußball - Ramsloh mit Sieg in letzer Minute

Chancenverwertung mangelhaft auf beiden Seiten

SV Bösel - BW Ramsloh 0:1 (0:0). Die erste Halbzeit verlief ohne nennenswerte Chancen. Die Gäste waren durch Standards gefährlich, während die Böseler zwar optische Vorteile hatten, aber wenig Torgefahr ausstrahlten. In der zweiten Halbzeit war es eine offene Begegnung. Die Böseler entfachten viel Druck, agierten jedoch in der Chancenverwertung mangelhaft. Dann der Schock für die Hausherren: In der 90. Minute „stocherte“ Ramslohs Lando Matantu den Ball nach einem Freistoß über die Torlinie.

Tor: 0:1 Matantu (90.).Schiedsrichter: Jelken (Harkebrügge); Sr.-A.: Memerin, Schmidt.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 03.10.2017 um 07:13 Uhr

Badminton - U11 und U13 Nachwuchsspieler spielen Turnier aus

Ramsloher Badminton-Nachwuchs bestreitet 1.vereinsinternes Herbstturnier

Bevor sich die U11 und U13 Nachwuchsspieler der Badmintonabteilung von Blau Weiß Ramsloh für zwei Wochen in die Herbstferien verabschieden, wurde erstmals ein vereinsinternes Herbstturnier ausgespielt. Insgesamt 16 Jungs und Mädchen konnten sich in zwei Leistungsgruppen aufgeteilt, gegeneinander messen und jagten sich gekonnt die Federbälle übers Netz. Nach vielen spannenden Spielen, zeigte sich das Trainergespann um Tanja und Andreas Meinig sowie Stefan Janßen mit den Leistungen aller Kids sehr zufrieden und überreichten bei den anschließenden Siegerehrung den Gewinnern kleine Pokale. In der Leistungsgruppe A sicherte sich Niklas Gerstner den 1. Platz, gefolgt von Mina Semmo auf dem 2. Platz und Jona-Marie Meinig auf dem 3. Platz. In der Leistungsgruppe B ging Platz 1 an Alissa Gerstner, gefolgt von Nora König auf dem 2. Platz und Johanna Kruse auf dem 3. Platz.Das Training beginnt wieder am Freitag,  20.10.2017 um 16:30-18:00 Uhr in der Sporthalle Ramsloh.

Quelle: Stefan Janßen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 03.10.2017 um 07:03 Uhr

Tischtennis - Ramsloher Dritte gewann in Cloppenburg

Nach ausgeglichenen Doppeln übernahmen die Gäste aus dem Saterland die Regie

1. Kreisklasse Herren TTC Staatsforsten II - TTV Garrel-Beverbruch IV 7:7. Das hart umkämpfte Derby fand keinen Sieger. In der spannenden Schlussrunde retteten Torsten Janzen und Frank Niemann mit ihren Siegen gegen Andre Deeken und Frank Heyer der TTC-Reserve das glückliche Remis. TTV Cloppenburg IV - SV Blau-Weiß Ramsloh III 3:8. Nach ausgeglichenen Doppeln übernahmen die Gäste aus dem Saterland die Regie.  Nur Ralf de Harde und Leon Hippler sorgten für eine kosmetischen Ergebniskorrektur. Die Ramsloher Gunnar Evers und Siegbert Kordes blieben ungeschlagen. TTV Garrel-Beverbruch IV - TTV Cloppenburg IV 8:3. Auch in Garrel musste das Cloppenburger Team mehr oder weniger chancenlos passen. Andre Deeken und Routinier Walter Gerken hielten sich schadlos. SV Gehlenberg-Neuvrees II - SV Blau-Weiß Ramsloh III 6:8. Mit viel „Dusel“ behielt der favorisierte Tabellenführer in Gehlenberg die Oberhand. Mit ihrer Überlegenheit im oberen Paarkreuz durch Bernd Meemken und Hermann Hilling  hielten die Gastgeber die Partie lange offen. Knackpunkte waren schließlich der hauchdünne Fünfsatzsieg von Peter Liesert gegen Bernd Meemken sowie die drei Punkte des Matchwinners Siegbert Kordes.

2. Kreisklasse Herren SV Petersdorf II - BV Essen III 7:7. Mit den zwei Doppelsiegen zu Beginn der Partie rettete der SV Petersdorf das Remis. Überragender Akteur im Gästeteam war Maik van Deest. SV Blau-Weiß Ramsloh IV - SV Höltinghausen IV 6:8. Den Ramslohern blieb das erhoffte  Unentschieden trotz der starken Auftritte von Philipp Büter und vor allem Jan-Luca Evers, weil die Gäste im unteren Paarkreuz besser besetzt waren. Frank-Josef Zurhake, Jesko Koopmann und Helmut Mählmann holten je zwei Punkte.

Kreisliga Jungen SV Molbergen - TTV Garrel-Beverbruch 1:8. Mehr als ein Ehrenpunkt durch das Doppel Benno Bahlmann /Marius Abeln war für die Molberger Jungen nicht drin. TTV Garrel-Beverbruch - SV Blau-Weiß Ramsloh 8:4. Auch gegen Ramsloh hatte der Garreler Nachwuchs die Partie sicher im Griff. Erst in der Schlussphase fanden die Saterländer durch Paul Runge und Dominic Arndt etwas besser ins Spiel. Bester Garreler war Michael Niemann.

Kreisliga Schüler Nord SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Viktoria Elisabethfehn 3:8. Nach 1:1 in den Doppeln nahmen die Gäste aus Elisabethfehn das Heft in die Hand. Erst im zweiten Durchgang gelang den Ramslohern durch Xenia Gisbrecht und Aylin Pahlke eine kosmetische Ergebnisverbesserung. Bei der Viktoria blieben Felix Eden und Johannes Bruns ungeschlagen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 01.10.2017 um 08:50 Uhr

Fußball - Ramsloh muss Heute in Bösel ran

Ramsloher hatten in den Punktspielduellen der letzten Jahre gegen den SV Bösel wenig zu lachen

Nach drei harten Partien innerhalb von nur einer Woche haben die Kreisliga-Fußballer des SV Gehlenberg nun erstmal zwei Wochen Pause und brauchen an diesem Wochenende nicht einzugreifen. Diese Regenerationszeit kommt laut SVG-Spielertrainer Marco Delgado genau zur rechten Zeit. Bereits am Dienstagabend im Heimspiel gegen den SC Sternbusch (3:1) habe er festgestellt, dass seine Elf auf den Felgen fuhr.

 

„Das waren intensive Spiele und gegen Sternbusch war auch zu sehen, dass uns in einigen Phasen die Frische und Konzentration gefehlt hat“, sagt der Spanier. Der Sieg sei dennoch hochverdient gewesen. In der ersten Halbzeit hatte er allerdings mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft gehadert. „Angesichts unserer guten Möglichkeiten war das 1:0 zur Pause zu wenig. Wir hätten mehr Tore machen müssen“, meint Delgado, der gegen die Sternbuscher auf seinen jungen Top-Torjäger Patrick Janßen (sieben Treffer), Vitali Heidt und Kevin Kaiser verzichten musste. Auch der Offensivspieler Stefan Langliz war nicht mit von der Partie. Nach seiner roten Karte im Spiel gegen den SV Harkebrügge hat er eine Sperre von drei Partien aufgebrummt bekommen.

Mit dem Heimerfolg gegen den SC Sternbusch schoben sich die Gehlenberger in der Tabelle auf den zweiten Platz vor. „Ich bin total zufrieden, dass wir so gut in die Saison gekommen sind“, sagt Delgado. Er ist von den Qualitäten seiner Mannschaft überzeugt und freut sich auf die nächsten Aufgaben. Er und seine Spieler fiebern schon jetzt dem 15. Oktober entgegen. Dann steigt das Heimspiel gegen BW Ramsloh.

SV Bösel - BW Ramsloh. Die Ramsloher hatten in den Punktspielduellen der letzten Jahre gegen den SV Bösel wenig zu lachen. Von den jüngsten acht Aufeinandertreffen gewannen die Saterländer nur zwei. Dazu gesellten sich ein Remis und fünf Niederlagen (Sonntag, 15 Uhr).

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 26.09.2017 um 12:54 Uhr

Badminton - Ramsloh erkämpft wichtige Punkte und klettert auf Platz 3 der Tabelle

BW Ramsloh gegen OSC Damme 4:4 und Hasberger BC gegen BW Ramsloh 2:6

Zum ersten Heimspiel der Saison der Bezirksliga Weser Ems trafen sich neben dem Gastgeber, die Mannschaften des TV Cloppenburg  , OCS Damme und des Hasberger BC´s zum 2. Spieltag in der Ramsloher Sporthalle.

Man tat sich sehr schwer gegen die gerade im Herreneinzel stark aufgestellten Dammer Herren und musste hier leider alle Punkte dem Gegner überlassen. In den Doppelpartien lief es dagegen um einiges besser. Michael Meyer/Stefan Gerke im 2. Herrendoppel konnten das Spiel routiniert mit 21:14, 21-17 entscheiden, während Stefan Janßen/Martin Sobing im 1. Herrendoppel sich noch denkbar knapp mit 18:12, 20:22 geschlagen gegeben mussten.  Das Zünglein an der Waage waren diesmal die Ramsloher Damen Ludmilla Fischer und Annett Meinig. In einem packenden und spannenden Damendoppel gegen Sophia Krone/Marei Punte verloren die Ramsloherinnen den ersten Satz zwar noch mit 20:22, behielten dann aber die Nerven und konnten die folgenden Sätze mit 21:19 und 21:18 für sich entscheiden. Im Mixed ließen dann Stefan Gerke und Annett Meinig nichts anbrennen und holten mit 21:11, 21-17 den nächsten Zähler. Das 4:4 Unentschieden machte Ludmilla Fischer mit einen Kraftakt über drei Sätze mit 23-21, 17-21 und 21-10 perfekt.

In der Partie gegen Hasbergen konnten die Weichen schnell auf Sieg gestellt werden. Stefan Janßen/Martin Sobing im 1. HD  (16:21, 16:21) und Michael Meyer/Stefan Gerke im 2. HD (15:21, 13-21) sicherten ohne  größere Probleme die ersten beiden Punkte. Ludmilla Fischer und Annett Meinig zogen mit 16-21, 11-21 nach und auch der Sieg im Mixed um Stefan Gerke und Annett Meinig ging auf das Ramsloher Punktekonto. Ludmilla Fischer musste im ihrem vierten Spiel des Tages Ihrer Erkältung Tribut zollen und gab die Partie mit 21:18, 21:16  ab. Ebenso musste Stefan Janßen. Im 2. Herreneinzel , nachdem er den ersten Satz noch gewonnen hatte, verletzungsbedingt aufgeben. Zwei Eisen hatte man jedoch noch im Feuer. Martin Sobing zeigte in einem spannenden Match seine Einzelqualitäten machte  mit 22-24, 21-17, 15-21 gegen Tobias Rennefeld den Sack zu. Michael Meyer spielte im 1. Herreneinzel seine Klasse aus und ließ beim 12:21, 4:21 nichts anbrennen und sorgte somit für das erfreuliche 6:2 Endresultat.

Quelle: Stefan Janßen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 26.09.2017 um 12:51 Uhr

Tischtennis - Ramsloher Vierte konnte in drei Spielen nur einen Punkt erwirtschaften

Die Ramsloher Dritte fährt als klarer Favorit nach Gehlenberg

1.Kreisklasse Herren 29.09.17 20:00  SV Gehlenberg-Neuvrees II - SV Blau-Weiß Ramsloh III. Die Ramsloher Dritte fährt als klarer Favorit nach Gehlenberg. 2. Kreisklasse Herren29.09.17 20:00  SV Petersdorf II - BV Essen III. Die Petersdorfer Reserve präsentierte sich in Ramsloh in guter Form. Mit einem Sieg kann man die Tabellenführung übernehmen. 29.09.17 20:00  SV Blau-Weiß Ramsloh IV - SV Höltinghausen IV. Die Ramsloher Vierte konnte in drei Spielen nur einen Punkt erwirtschaften. Gegen Höltinghausen soll der Abwärtstrend gestoppt werden.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 25.09.2017 um 20:42 Uhr

Tischtennis - Christian Kramer und Ina Mut hatten auch im zweiten Einzel die Nase vorn

Das junge Ramsloher Team startete mit einem deutlichen Sieg in die Saison

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta. SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Molbergen IV 8:1. Das junge Ramsloher Team um Ewgenija Thoben startete mit einem deutlichen Sieg in die Saison. Lediglich Ulrike Pigge konnte für die Gästespielerinnen einen Ehrenpunkt erwirtschaften. Ewgenija Thoben sowie Maleen und Sophia Henken glänzten mit einer makellosen Einzelbilanz.SV Höltinghausen – SV Blau-Weiß Ramsloh 6:8. Mit einem mühevollen Sieg in Höltinghausen übernahmen die Ramsloher Damen die Tabellenführung. Überragende Einzelspielerin war Ewgenija Thoben.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta. SV Blau-Weiß Ramsloh - TV Dinklage IV 9:6. Aufsteiger Ramsloh feierte einen gelungenen Saisonauftakt. Die Revanche für die knappe Niederlage in der Relegation war extrem hart umkämpft, aber diesmal hatten die Blau-Weißen am Ende die Nase vorn. Den etwas unglücklichen 1:2 Doppelrückstand beantworteten Christian Kramer und Frank Berssen mit beherzten Auftritten im oberen Paarkreuz. Anastasia Peris kassierte eine denkbar knappe Niederlage mit 10:12 im fünften Durchgang, während Ina Mut, unbeeindruckt von einem 0:2 Satzrückstand, die Führung wieder herstellte. Anne Wilkens ließ in beiden Einzeln nichts anbrennen. Christian Kramer und Ina Mut hatten auch im zweiten Einzel die Nase vorn. Yasen Kanagarajah machte schließlich den Sack zu.

2. Kreisklasse Herren. Post SV Cloppenburg II - SV Blau-Weiß Ramsloh IV 7:7. Das spannende Duell mit vielen fünften Sätzen fand keinen Sieger. Willi Berssen musste sich gleich zweimal in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben. Mit einem beherzten Auftritt drehte Jan-Luca Evers gegen Enno Janssen einen 0:2 Satzrückstand noch zum Sieg und rettete damit den Saterländern das Remis. Philipp Büter gewann alle drei Einzel.

SV Viktoria Elisabethfehn - BV Essen III 6:8. Mit Mühe und einer beträchtlichen Portion Glück behielt das favorisierte Essener Team in Elisabethfehn die Oberhand. Matchwinner war Maik van Deest.

SV Blau-Weiß Ramsloh IV - SV Petersdorf II 2:8. Mit einem starken Auftritt entführte die junge Petersdorfer Mannschaft um den Routinier Martin Meinerling die Punkte aus Ramsloh. Jan Emken und Simon Deeken blieben dabei ungeschlagen.

Kreisliga Jungen. VfL Löningen - SV Blau-Weiß Ramsloh 8:6. Mit den besseren Doppeln gewann Löningen das Spiel. Die Ramsloher Paul Runge und Xenia Gisbrecht gewannen je drei Einzel.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

 
Termine
1. Trainingsanregungen
2. Sportlerball
3. Mitgliederversammlu

Kalender

JSG Saterland

Trainer & Betreuer?


Blau Weiße Infos

» 3.BWR Sommercup
» BWR-CUP-Facebook
» Werderfahrt
» Traineraktion BWR
» Hallenturnier Blau Weiß
» Spielbogen (Word)


Sponsorentafel
Sponsorentafel

Vereinspartner
 


LiveTickerDFB
 powered by SAME 7.09.14 © 2007 Satermedia.de Kontakt | Impressum | © 2006 - 2016 SV Blau-Weiß Ramsloh eV