SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.      
Erweiterte Suche  
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V.
Laden Sie den Flash Player herunter, damit Sie den Player sehen können!
SV Blau-Weiß Ramsloh e.V. Sportangebote    Der Verein    Fanecke  
LiveTickerDFB
 
Redaktion

redaktionbwr@googlemail.com
» Info: Kommentarfunktion


Allgemein

» Nachrichten (Start)
» Nachrichtenarchiv
» Terminkalender
» Gästebuch
» Verhaltensregeln
» Suchen


Der Verein

» Vorstand
» Ansprechpartner
» JSG Saterland
» Sportanlage
» Historie
» Eintrittserklärung
» Anfahrt (t-online)


Sportangebote

Fußball
» 1. Herren
» 2. Herren
» 3. Herren
» 2. Damen
» A-Jugend
» B-Jugend
» C I-Jugend
» C II-Jugend
» D I-Jugend
» D II-Jugend
» D III-Jugend
» E I-Jugend
» E II-Jugend
» F I-Jugend
» G-Jugend
» B-Mädchen
» C I-Mädchen
» C II-Mädchen
» D-Mädchen
» E-Mädchen
» Schiedsrichter
» Alte Herren

Tischtennis
» TT-Herren I
» TT-Herren II
» TT-Herren III
» TT-Jugend
» TT-Damen

Badminton
» 1.Mannschaft
» Freizeit
» Jugend
» Schüler

Einzelangebote
» Basketball
» Zumba Fitness


Spielpläne


Leitfaden SBO


Webradio

Radio21_BWR

Statistik
Heute Gesamt
Bes.: 412 4896103
Aufr.: 1379 30397599

25 Besucher
(0 Mitglieder / 25 Gäste)

 
Nachrichten vom 20.02.2018 um 11:29 Uhr

Tischtennis - Beste Spielerin der Liga Ewgenija Thoben mit einer Einzelbilanz 27:0

Maleen Henken und Anna Deeken gewannen je eine Partie

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta TV Dinklage III - SV Harkebrügge 5:8. Mit den Punkten von Daniela Schweres, Helga Wernke und Nicole Gohra erkämpfte der SV Harkebrügge die zwischenzeitliche Tabellenführung. SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Höltinghausen 7:7. Mit weiteren vier Punkten führte die beste Spielerin der Liga Ewgenija Thoben ( Einzelbilanz 27:0 ) das Ramsloher Team zum Unentschieden. Maleen Henken und Anna Deeken gewannen je eine Partie. Für die Gäste punkteten Marie Lübbehüsen (2), Ursula Tautz (2), Klaudia Rieger (2) und Manuela Lindner, die gegen Sophia Henken mit 18:16 im fünften Satz die Oberhand behielt.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta OSC Damme II - SV Blau-Weiß Ramsloh 6:9. Die Ramsloher Mannschaft hatte die unglückliche Niederlage in Langförden gut weggesteckt und erkämpfte sich allerdings mit viel Mühe in Damme einen knappen Sieg. Überragende Einzelspieler waren Frank Berssen und Ina Mut. Nach dem Negativerlebnis in der Vorwoche holte Yasen Kanagarajah den entscheidenden Siegpunkt.

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta TV Dinklage III - SV Harkebrügge 5:8. Mit den Punkten von Daniela Schweres, Helga Wernke und Nicole Gohra erkämpfte der SV Harkebrügge die zwischenzeitliche Tabellenführung. SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Höltinghausen 7:7. Mit weiteren vier Punkten führte die beste Spielerin der Liga Ewgenija Thoben ( Einzelbilanz 27:0 ) das Ramsloher Team zum Unentschieden. Maleen Henken und Anna Dereken gewannen je eine Partie. Für die Gäste punkteten Marie Lübbehüsen (2), Ursula Tautz (2), Klaudia Rieger (2) und Manuela Lindner, die gegen Sophia Henken mit 18:16 im fünften Satz die Oberhand behielt.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta OSC Damme II - SV Blau-Weiß Ramsloh 6:9. Die Ramsloher Mannschaft hatte die unglückliche Niederlage in Langförden gut weggesteckt und erkämpfte sich allerdings mit viel Mühe in Damme einen knappen Sieg. Überragende Einzelspieler waren Frank Berssen und Ina Mut. Nach dem Negativerlebnis in der Vorwoche holte Yasen Kanagarajah den entscheidenden Siegpunkt.

Kreisliga Herren BV Neuscharrel - SV Blau-Weiß Ramsloh II 2:9. Mit einem Doppelsieg von Stefan Fuhler und Thomas Stammermann sowie dem Einzelsieg von Stefan Fuhler gegen Dennis Klöver hielten die Gastgeber zunächst gut mit, bevor die Gäste die Partie in die Hand nahmen. Bester Einzelspieler war wieder einmal Yusuf Cicek.

2. Kreisklasse Herren SV Höltinghausen IV - SV Blau-Weiß Ramsloh IV 6:8. Mit der Überlegenheit im oberen Paarkreuz durch Ingo Wilkens und Philipp Büter gelang den Gästen aus dem Saterland ein hauchdünner Sieg.

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 20.02.2018 um 11:14 Uhr

Tischtennis - Als Belohnung gab es für die Erstplatzierten Pokale und Urkunden

Die Kinder konnten sich in der Ramsloher Sporthalle im Tischtennis auszuprobieren

Mit knapp 30 Teilnehmern war der Ortsentscheid der Minimeisterschaften in Ramsloh wieder gut besucht. Die Kinder waren hoch motiviert in die Ramsloher Sporthalle gekommen, um einmal Tischtennis auszuprobieren. Auch wenn noch manch ein Schmetterball im Netz landete oder den Tisch knapp verfehlte, kämpften die kleinen Cracks mit großem Ehrgeiz um jeden Punkt. Als Belohnung gab es für die Erstplatzierten von der Raiffeisenbank gesponserte Pokale und Urkunden. Außerdem erhielten alle Teilnehmer als Trostpreis eine kleine Taschenlampe. Organisiert wurde das Turnier von der Tischtennisabteilung des SV Blau-Weiß Ramsloh unter Leitung von Anne Wilkens. Die vier Erstplatzierten der verschieden Altersklassen nehmen am 4.März am Kreisentscheid in Ramsloh teil. Alle dürfen natürlich auch am kommenden Wochenende am Barßeler Jugendturnier teilnehmen.

Quelle: Wilhelm Berssen

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 16.02.2018 um 08:00 Uhr

Tischtennis - Der Ramsloher Reserve winkt in Neuscharrel ein sicherer Sieg

Gehlenberg-Neuvrees will gute Ausgangsbasis stärken

Tischtennis, Herren Kreisliga, Freitag, 20 Uhr: SF Sevelten - SV Gehlenberg-Neuvrees. Der SV Gehlenberg hat in den spannenden Rennen um die Meisterschaft in der Kreisliga momentan die besten Karten. Angesichts der vier ernsthaften Konkurrenten kann man sich aber keine Ausrutscher mehr leisten.BV Neuscharrel - BW Ramsloh II. Der Ramsloher Reserve winkt in Neuscharrel ein sicherer Sieg.

1. Kreisklasse, Freitag, 20 Uhr: SV Gehlenberg-Neuvrees II - SV Höltinghausen II. Der Zug nach ganz oben ist abgefahren, aber in Gehlenberg winken der Höltinghauser Reserve sichere Punkte.STV Sedelsberg - SV Peheim-Grönheim. Der SV Peheim hat in der Rückserie nur das Spiel gegen den Tabellenzweiten BW Ramsloh II verloren. Der Tabellenführer sollte gewarnt sein.

2. Kreisklasse, Freitag, 20 Uhr: SV Höltinghausen IV - SV BW Ramsloh IV. Für beide Mannschaften geht es um eine gute Platzierung im Mittelfeld. Einen Favoriten in diesem Duell gibt es nicht. STV Barßel III - SV Molbergen V. Molbergen muss das Spitzenspiel gewinnen, will man noch einmal in den Titelkampf eingreifen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 16.02.2018 um 07:56 Uhr

Volleyball - Mit einem Erfolg ist die Aufstiegsrelegation für Ramsloh sicher

SV Cappeln will Relegationsplatz wieder abgeben

Der Volleyball-Verbandsligist SV Cappeln reist mit Personalproblemen an. Nur mit einem Erfolg kann der Relegationsplatz an den VfL Löningen zurückgegeben werden.

Volleyball, Frauen Verbandsliga 1, Samstag, 15 Uhr: SC Union Emlichheim III - SV Cappeln. Über die Niederlande nach Emlichheim, so sieht wohl die mehr als eineinhalb-stündige Anreise für den SV Cappeln in den westlichsten Zipfel von Niedersachsen aus. Die Gastgeberinnen belegen zur Zeit einen vierten Rang, der Platz an der Sonne oder der Relegationsplatz sind nur noch theoretisch zu erreichen. Im Abstiegskampf steckt der SV Cappeln, nachdem der VfL Löningen den sicheren sechsten Platz übernahm.

Kreisliga Nord, Samstag, etwa 17 Uhr: SV Hage II - BW Ramsloh. Mit einem Erfolg in Hage ist die Aufstiegsrelegation für Ramsloh sicher und man kann sich auf den Meisterschaftsendspurt einstellen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 16.02.2018 um 07:53 Uhr

Badminton - Saisonabschluss im Badminton

An diesem Sonntag endet die Saison 2017/2018 im Badminton

An diesem Sonntag endet die Saison 2017/2018 im Badminton. Der abschließende Spieltag in der Bezirksliga findet ab 10 Uhr in Wildeshausen statt.Dort in der Sporthalle „Im Hagen“ treffen die Bezirksligisten BW Ramsloh und der TV Cloppenburg auf den TuS Heidkrug sowie den SC Wildeshausen. Der TuS Heidkrug konnte bereits nach dem vorletzten Spieltag die Meisterschaft feiern, während sich der gastgebende SC Wildeshausen mit Siegen über den OSC Damme und den TuS Hasbergen den Klassenerhalt sicherte.

Der TVC könnte mit zwei Erfolgen noch an Ramsloh und an Damme vorbeiziehen, Ramsloh wiederum würde mit zwei Siegen sogar noch Zweiter werden können.

In der Bezirksklasse muss die Cloppenburger Zweite in Vechta antreten. Der Tabellenfünfte benötigt noch einen Punkt aus den Spielen gegen den Tabellensechsten TuS Heidkrug II und dem Siebtplatzierten TV Huntlosen, um den Klassenerhalt endgültig in trockenen Tüchern zu packen. Das Team um Mannschaftsführer Christian Meyer kann dabei personell aus dem Vollen schöpfen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 16.02.2018 um 07:51 Uhr

Fußball - Heiße Tänze um begehrte Hallenmeisterschaften

Unter anderem spielen die C-Junioren in Emstek um die Bezirksmeisterschaft

Während es im Herrenfußball schon erste Ansetzungen auf dem Feld an diesem Wochenende gegeben hat, kämpfen diverse Junioren-Jahrgänge noch um Hallenkreismeisterschaften. Unter anderem spielen die C-Junioren in Essen um die Bezirksmeisterschaft.

Ein klarer Favorit ist nur schwer auszumachen, wenn am Samstag, um 10.30 Uhr, in Emstek (Halle an der Ostlandstraße) die Bezirksmeisterschaft der C-Junioren eröffnet wird. Kenner der Szene haben allerdings ihre Favoriten auf die Trophäe bereits ausgemacht. Sie rechnen damit, dass der BV Cloppenburg und Hansa Friesoythe die Meisterschaft unter sich ausmachen werden.

Doch das Duo erwartet kein Spaziergang auf dem Hallenparkett. Mit am Start sind die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte, die JSG Saterland, die SG Essen/Bevern/Bunnen und die SG Höltinghausen/Emstek. Gespielt wird im Modus „Jeder gegen jeden“.

Am Sonntag kämpfen in der BiB-Arena in Bösel (Beginn: 10.30 Uhr) acht Teams um den Kreistitel. Dazu gehört auch der Titelverteidiger JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte. Es wird wohl ein ausgeglichenes Teilnehmerfeld erwartet, da keiner der teilnehmenden Clubs ungeschlagen durch die Vorrunde kam. Zum Favoritenkreis gehören neben Lastrup/Kneheim/Hemmelte, die SG Scharrel/Ramsloh/Neuscharrel II, sowie der SC Winkum und die SG Markhausen/Thüle.

Gruppe A: SG Markhausen/Thüle, SG Essen/Bevern/Bunnen, SC Winkum, SG Elisabethfehn/Harkebrügge Gruppe B: JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte, SG Scharrel/Ramsloh/Neuscharrel II, SG Markhausen/Thüle II, SV Emstek.

Die Endrunde steigt am Samstag, um 9 Uhr, in der Garreler Halle an der Schulstraße. In diesem Jahr gehört die SG Scharrel/Ramsloh/Neuscharrel wieder zum Kreis jener Mannschaften, denen der Gewinn der Kreismeisterschaft zugetraut wird. Die Spielgemeinschaft ist mit zwei Mannschaften vertreten.

Gruppe A: BV Garrel, SG Scharrel/Ramsloh/Neuscharrel I, SV Bethen, Viktoria Elisabethfehn Gruppe B: SC Kampe/Kamperfehn, SG Essen-Bevern-Bunnen, SG Scharrel/Ramsloh/Neuscharrel II, JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 1
Druckansicht

Nachrichten vom 14.02.2018 um 07:30 Uhr

Futsal - JSG Saterland besiegt SV Molbergen im Finale

Im Gruppenspiel hatten sich beide Mannschaften zuvor 1:1 getrennt

Die C-Juniorenfußballer boten bei ihrer Endrunde um die Hallen-Kreismeisterschaft in Friesoythe viele spannende und interessante Spiele.Einzig die JSG Saterland, die später den Titel im Finale gegen den SV Molbergen gewann, zeichnete sich in den Gruppenspielen als Favorit heraus, denn in der Gruppe A siegten sie deutlich gegen den SG Höltinghausen/Emstek III mit 4:0 und den BV Garrel mit 3:1. Nur gegen den späteren Finalisten SV Molbergen reichte es im Gruppenspiel lediglich zu einem 1:1.

In der Gruppe B trennten die vier Mannschaften am Enden nur jeweils einen Punkt, setzte sich der SV Cappeln mit fünf Zählern an die Spitze. Zwar blieb der SG Harkebrügge/Elisabethfehn mit 2:3-Toren am Ende gegenüber dem punktgleichen BV Garrel (4:3-Tore) nach Treffern eigentlich nur Platz drei, aber hier entschied der direkte Vergleich bei Punktgleichheit. Den hatte die SG mit 1:0 gewonnen und zog daher als Zweiter in das Halbfinale ein.Hier überraschte die klassentiefere SG zwar zunächst die JSG Saterland durch ein Tor von Pascal Sobing, doch Doppeltorschütze Sami Samo und Tobias Deeken drehten das Duell zum 3:1 noch zugunsten der JSG um, die damit ebenso ins Finale einzog wie der SV Molbergen.

In diesem Halbfinale glich der SV Cappeln allerdings zweimal die Führung der Molberger durch Nico Ebben dank Jonas Stefan und Jesper Dellwisch aus. Im fälligen Neunmeterschießen trafen alle drei Molberger, nur Cappelns dritter Schütze scheiterte an Torwart Andreas Thieken. Im Spiel um Platz drei hatte dann aber der SV Cappeln mit 3:1 über die SG Harkebrügge/Elisabethfehn das bessere Ende für sich. Im Finale kam es so zur Wiederholung des Gruppenspiel, in dem Molbergen lange geführt hatte und erst spät das 1:1 kassierte. Das Endspiel blieb temporeich und trotz der Führung von Lorenz Wessel für die JSG bis zum Ende spannend. Bertan Özsimsek und Lukas Fortmann sicherten erst in den beiden letzten Minuten Saterland endgültig die Kreismeisterschaft.

JSG Saterland: Marcel Scheper, Ole Schlump, Marvin Geesen, Jonas Ulpt Martens, Tobias Deeken, Tom Hesenius, Justin Wagner, Lorenz Wessel, Lukas Fortmann, Bertan Özsimsek, Sami Samo, Tammo Claaßen.

SV Molbergen: Andreas Thieken, Bennet Burke, Nils Felstermann, Marvin Nillies, Lukas Nickel, Nico Ebben, Moritz Bley, Leon Spieker, John Zilke, Luc Klinker. Schiedsrichter: Heinrich Gerdes (BV Varelbusch), Dirk Büscherhoff (SC Sternbusch). Organisation: Dirk Zimmermann, Jonathan Menzen (Hansa Friesoythe).

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 08.02.2018 um 06:50 Uhr

Tischtennis - Ramsloh III muss auf Ausrutscher hoffen

Die Ramsloher wissen, dass man beim 9:7 Sieg im Oktober nicht nur gut gespielt hat

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta 09.02.18 20:00  SV Blau-Weiß Langförden - SV Blau-Weiß Ramsloh. Die Ramsloher wissen, dass man beim 9:7 Sieg im Oktober nicht nur gut gespielt hat, sondern in einigen Phasen auch das Glück auf seiner Seite hatte. In Langförden wäre der Aufsteiger auch mit einem Remis zufrieden.

1. Kreisklasse Herren 09.02.18 20:00  TTC Staatsforsten II - SV Blau-Weiß Ramsloh III. Um noch Meister zu werden, ist das Ramsloher Team auf einen Ausrutscher des führenden STV Sedelsberg angewiesen. Selber wird man bis dahin seine Hausaufgaben machen. Ein Sieg in Staatsforsten dürfte kein Problem sein.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 08.02.2018 um 06:47 Uhr

Futsal - Bei Hallen-Endrunden geht es richtig rund - C-Jugend mischt mit

Der BV Garrel hat sich bei den C-Junioren mit zwei Teams qualifiziert

Alles neu macht der Februar. Zugegeben, im Original heißt das Lied etwas anders. Aber auch der Februar ist dieses Jahr für einige Neuerungen gut. So gab es schon bei den A-Junioren-Fußballern auf Kreisebene einen neuen Hallenmeister. Und nun werden bei den Endrunden der B- und C-Junioren neue Titelträger gekrönt. Schließlich fehlt bei den B-Junioren Vorjahressieger BW Galgenmoor, und bei den C-Junioren konnte sich weder der letztjährige Gewinner BV Cloppenburg III noch einer der anderen drei Halbfinalisten des Jahres 2017 fürs Finalturnier qualifizieren. Bei den E-Juniorinnen sieht es allerdings anders aus. Der SV Bethen ist am Samstag auf der Mission Titelverteidigung

C-Junioren, Samstag, ab 10.30 Uhr, in Friesoythe (Großer Kamp): Der BV Garrel ist mit zwei Teams dabei, als Favoriten werden allerdings andere gehandelt. So konnten sowohl die JSG Saterland als auch die SG Harkebrügge/Elisabethfehn und der SV Cappeln ihre Gruppen in der Zwischenrunde klar gewinnen.

In Gruppe A spielen der BV Garrel, die JSG Saterland, die SG Höltinghausen/Emstek III und der SV Molbergen. In Gruppe B sind der BV Garrel III, die SG Harkebrügge/Elisabethfehn, der SV Bethen III und der SV Cappeln zu finden.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.02.2018 um 10:26 Uhr

Tischtennis - Ramslohs Zweite siegt in Sevelten

Ersatzleute Heinz Frey und Ingo Wilkens hielten sich schadlos

Kreisliga Herren SV Blau-Weiß Ramsloh II - SF Sevelten 9:2. Mit zweifachem Ersatz nutzte Ramsloh seine Chance weiter um den Titel mitzuspielen. Mit starken Einzelleistungen wurde die hart erkämpfte 2:1 Doppelführung kontinuierlich ausgebaut. Überragender Einzelspieler war dabei Dennis Klöver. Auch die beiden Ersatzleute Heinz Frey und Ingo Wilkens hielten sich schadlos. STV Barßel II - SV Höltinghausen 9:6. Auch die Barßeler Reserve ist weiter im Geschäft. Die ersatzgeschwächten Gäste mühten sich redlich, mussten sich knapp geschlagen geben. Bei der STV-Reserve glänzte neben Matthias Morthorst und Christian Minge der Altmeister Ernst Weyland mit zwei Einzelsiegen.

Kreisliga Mädchen SV Blau-Weiß Ramsloh - TuS Lutten 10:0. In einer einseitigen Partie ließ der Tabellenführer aus dem Saterland nichts anbrennen.

Die Jungen WK II der Haupt- und Realschule Saterland gewannen den Kreisgruppenentscheid Cloppenburg/Vechta des Schulwettbewerbes Jugend trainiert für Olympia – Tischtennis. Das Team setzte sich mit zum Teil hart erkämpften Siegen gegen das LSG Saterland, die Oberschule Bösel und die Anne-Frank-Schule Molbergen durch.V.l.: Tobias Maier, Andreas Meyer, Jannik Sondag, Paul Runge, Tim Pekeler, Justin Heinz, Nico Klotz (Foto: W.Berssen)

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.02.2018 um 10:22 Uhr

Tischtennis - 273 Schülerinnen und Schüler viele spannende Partien

Bereits zum 37. Mal in Folge wurden die Tischtennis-Schulmeisterschaften ausgetragen

Bereits zum 37. Mal in Folge wurden an der Haupt- und Realschule Saterland die Tischtennis-Schulmeisterschaften ausgetragen. An zwei Vormittagen lieferten sich 273 Schülerinnen und Schüler viele spannende Partien mit zum Teil hochklassigen Ballwechseln. Die Organisation lag in den Händen von Annalena Marks, Alina Coners (Klasse 8R3) sowie Evelyn Becker und Insa Feldmann aus der 10R2. Zunächst wurde in Dreiergruppen gespielt. Die zwei Gruppenbesten mussten sich anschließend in der KO-Runde der Konkurrenz stellen. Bei den Mädchen der Klassen 5 und 6 gewann Joyce Kleen aus der 6R2 den Titel. Lina Ahlers (6R3) musste sich trotz der lautstarken Unterstützung ihrer Klassenkameraden geschlagen geben. Dahinter sicherte sich Anna Lang (6R3) den dritten Platz.

Im vergangenen Jahr musste sich Moritz Janssen aus der 6R1 im Finale noch geschlagen geben. Jetzt behielt er in einem tollen Endspiel gegen Daniel Maier (6R3) mit 3:0 die Oberhand. Dritter wurde überraschend Alessio Tuchner aus der Klasse 5b. Das Endspiel der Mädchen der Klassen 7 bis 10 war geprägt von vielen tollen Ballwechseln. Mit ihrer auf Sicherheit bedachten Spielweise kaufte Annalena Marks (8R3) ihrer Konkurrentin Leni Deeken (7R3) den Schneid ab und sicherte sich den Schulmeistertitel. Der dritte Platz ging an Ilka Ernst (10R1). Mit der deutlich größeren Erfahrung hielt Tim Pekeler (10R3) seinen Finalgegner Abdolmatin Sharifi aus der 7R1 in Schach. Das Spiel um Platz drei gewann Jannik Sondag, nachdem er zuvor in einem dramatischen Halbfinale gegen den neuen Schulmeister Tim Pekeler passen musste. Die Sieger und Platzierten wurden von der Schulleiterin Astrid Fedorowicz mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet. Den Preis für die beste Mädchenbeteiligung sicherte sich die Klasse 10R1. Alle Mädchen und Jungen der Klasse nahmen an dem Turnier teil.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 06.02.2018 um 10:18 Uhr

Badminton - Blau Weiß Ramsloh verpasst sprung auf Rang Zwei

Gegen den TuS Gildehaus entwickelte sich das erwartet enge Spiel für Ramsloh

Blau Weiß Ramsloh verpasste nach einem Unentschieden gegen den Tabellennachbarn TuS Gildehaus und einer knappen Niederlage gegen den FC Schüttorf den Sprung auf Rang zwei in der Bezirksliga. Mit 13:11-Punkten sind die Nordkreisler vor dem letzten Spieltag damit Vierter. Direkt dahinter rangiert auf Platz fünf die Mannschaft des TV Cloppenburg mit ausgeglichenem Punkteverhältnis.Bezirksliga: TuS Gildehaus - BW Ramsloh 4:4, BW Ramsloh - FC Schüttorf 3:5, FC Schüttorf - TV Cloppenburg 3:5, TV Cloppenburg - TuS Gildehaus 2:6.

Gegen den TuS Gildehaus entwickelte sich das erwartet enge Spiel für Ramsloh. Nach Siegen in beiden Herrendoppeln gingen das Damendoppel und das Dameneinzel an die Grafschafter, die ihre Führung mit Siegen im Mixed und dem ersten Herreneinzel ausbauten. Erfolge von Michael Sobig im dritten Herreneinzel über Ivo Dousi (21:16, 16:21, 21:12) und dem kampfstarken Stefan Janßen, der sich in der Verlängerung des dritten Satzes gegen Paul Mekes durchsetzte (16:21, 21:19, 22:20), sicherten das verdiente Unentschieden. Im Spiel gegen den FC Schüttorf gingen alle drei Herreneinzel sowie das Dameneinzel und ein Herrendoppel verloren und verhinderten einen Punktgewinn.

Mit einem Sieg über den FC Schüttorf und einer Niederlage gegen den TuS Gildehaus rangiert die Cloppenburger Erste mit ausgeglichenem Punkteverhältnis (12:12 Punkte) weiterhin auf Rang fünf für den letzten Spieltag am Sonntag, 18. Februar, in Wildeshausen.

Bezirksklasse: TV Cloppenburg II - Wardenburger TV 3:5, SV Neuenwege - TV Cloppenburg II 5:3.Die ersatzgeschwächte Cloppenburger Reserve verpasste nach zwei knappen Niederlagen den vorzeitigen Klassenerhalt. Am letzten Spieltag (Sonntag, 18. Februar in Vechta) reicht den Soestestädtern ein Punkt aus den Spielen gegen die direkten Tabellennachbarn TV Huntlosen und TuS Heidkrug III.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 28.01.2018 um 10:33 Uhr

Badminton - Ramsloher visieren Rang drei an

Badminton-Bezirksligisten BW Ramsloh reist nach Bad Bentheim

Die Badminton-Bezirksligisten BW Ramsloh und TV Cloppenburg treffen an diesem Sonntag in Bad Bentheim auf den gastgebenden TuS Gildehaus und den FC Schüttorf. Der Tabellenvierte Ramsloh könnte mit zwei Siegen am Dritten Gildehaus vorbeiziehen. Beim TVC soll Myle Wong aus der Zweiten für die verhinderte Cornelia Sauer zum Einsatz kommen.

Die TVC-Reserve trifft in Cloppenburg in der Halle Leharstraße ab 10 Uhr auf den Tabellenführer Wardenburger TV und Schlusslicht SV Neuenwege. Sonja Dotzauer aus der Dritten wird für Myle Wong und Adam Kulinski für den verhinderten Christian Hanschen spielen. In Wildeshausen tritt zeitgleich der TVC III an. Das Team um Mannschaftsführer Wolfgang Schulte trifft auf Tabellenführer SG Harpstedt/Ganderkesee und den SC Wildeshausen.

Quelle: www.nwzonline.de

Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 26.01.2018 um 06:31 Uhr

Verein - Nachwuchs-Fußballer für Erfolge ausgezeichnet

Sportlerin des Jahres Tanja Meining - Sportler des Jahres wurde Henning Fuhler - NEUE Bilder unter Alles lesen

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen, als die Sportler von Blau-Weiß (BW) Ramsloh jüngst ihre blau-weiße Nacht feierten. Höhepunkt war die Ehrung der Sportler des Jahres. Mannschaft des Jahres wurden die Fußballer der C-Jugend der JSG Saterland.

Zur Mannschaft gehören Maik Bissa, Mohau Brinkmann, Erik Buxmann, Tammo Claaßen, Tobias Deeken, Lukas Fortmann, Marvin Geesen, Tom Hesenius, Rene Hermes, Nils Koppelkamm, Ole Koppelkamm, Jonas Martens, Julio Niestroj, Sami Samo, Marcel Scheper, Ole Schlump, Hendrik Schrand, Artöm Schremser, Fynn Wernke und Lorenz Wessel sowie die Trainer Adrian Witten, Henning Fuhler und Timo Geesen. Sie sind Kreispokalsieger der C-Jugend Saison 2016/2017 geworden. 

Zur Sportlerin des Jahres kürte Vorsitzender Josef Kramer Badmintonspielerin Tanja Meining. „Angefangen hat sie mit 13 Jahren. Ihre größten Erfolge aber kamen später“, betonte er. Mit der Mannschaft erreichte sie 2014 den Aufstieg in die Bezirksklasse und im darauffolgenden Jahr in die Bezirksliga. Besonders erfolgreich ist Tanja Meining auch im Doppel.

So wurde sie Dritte bei dem Papenburger Kanal-Cup, Zweite bei den Oldenburger Midnight Open und Erste beim Ostfriesland Cup. Ihre Herzensangelegenheit sei die Schülerabteilung, wo sie sich mit großem Erfolg um den Nachwuchs der Badmintonabteilung kümmere.

Sportler des Jahres wurde Henning Fuhler. Er habe alle Fußball-Jugendmannschaften durchlaufen und spiele heute im Herrenbereich, so Kramer. Im Trainerbereich agiere er aber erfolgreicher und betreue schon seit Jahren Jugendmannschaften. Zusätzlich lasse er als Unparteiischer viele Kicker nach seiner Pfeife tanzen.

Geehrt wurden auch Peter Thoben als Fußballobmann und Sponsor von BW Ramsloh sowie Torsten Brinkmann als Betreuer im Jugend- und Herrenbereich und ebenfalls als Sponsor. Zudem wurde Michael Hibben geehrt, der ein eigenes Baugebiet geschaffen und mehr als 30 Vogelhäuser in blau-weiß mit dem BW- Emblem gebaut hat und sie sonntags am Sportplatz an die Fans verkauft. Den Erlös von über 550 Euro spendete er der Jugendabteilung.Gefeiert wurde zur Musik von DJ Null Problemo. Viele Preise gab es bei der Tombola zu gewinnen.

Quelle: www.nwzonline.de

Alles lesen
Kommentare: 0
Druckansicht

Nachrichten vom 23.01.2018 um 14:06 Uhr

Tischtennis - Für Ramsloher Reserve besteht jetzt die Chance zur Revanche

Für die Ramsloher Frauen gibt es eine kleine Außenseiterchance

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta 26.01.18 20:00  SV Höltinghausen - TV Dinklage III. Mit einem Heimsieg gegen Den Tabellennachbarn könnte man zum TV Dinklage aufschließen. 26.01.18 20:00  SV Blau-Weiß Ramsloh - SV Peheim-Grönheim II. Die Peheimer Reserve ist unangefochtener Tabellenführer. Das Pokalfinale hat aber gezeigt, dass man auch nur mit Wasser kocht. Für die Ramsloher Frauen gibt es eine kleine Außenseiterchance.

Kreisliga Herren 26.01.18 20:00  STV Barßel II - SV Petersdorf. Mit der Reaktivierung von Nils Müller ist der SV Petersdorf zum absoluten Topfavoriten auf den Meistertitel avanciert. Für die Barßeler Reserve bleibt da nur die Außenseiterrolle. 26.01.18 20:30  SV Molbergen IV - SV Blau-Weiß Ramsloh II. Die Ramsloher Reserve empfand die 5:9 Hinspielniederlage als unglücklich und vermeidbar. Jetzt besteht die Chance zur Revanche.

2. Kreisklasse Herren 26.01.18 18:00  SV Blau-Weiß Ramsloh IV - STV Barßel III. Herbstmeister Barßel III büßte in Höltinghausen überraschend einen Punkt ein. Auch die Ramsloher wären mit einem Remis sehr zufrieden.

Kreisliga Jungen 26.01.18 18:00  TTV Cloppenburg II - SV Blau-Weiß Ramsloh, 28.01.18 11:00 BV Essen – SV Blau-Weiß Ramsloh. Der Ramsloher Nachwuchs muss sowohl in Cloppenburg als auch In Essen eine Niederlage einkalkulieren. Kreisliga Schüler 26.01.18 18:00  SV Blau-Weiß Ramsloh - BV Essen. Die Essener Schüler ließen in der Hinrunde nichts anbrennen. In Saterland winkt der nächste Sieg.

Quelle: Wilhelm Berssen

Kommentare: 0
Druckansicht

 
Termine
Es sind keine Ereignisse im Kalender vorhanden.
Kalender

JSG Saterland

Kollektion JSG

Trainer & Betreuer?


Blau Weiße Infos

» 3.BWR Sommercup
» BWR-CUP-Facebook
» Werderfahrt
» Traineraktion BWR
» Hallenturnier Blau Weiß
» Spielbogen (Word)


Sponsorentafel
Sponsorentafel

Vereinspartner
 


LiveTickerDFB
 powered by SAME 7.09.14 © 2007 Satermedia.de Kontakt | Impressum | © 2006 - 2016 SV Blau-Weiß Ramsloh eV